Suchen

 

Stark im Handeln - nah bei den Menschen

Am 22. September 2013 wurde ich zum vierten Mal in den Deutschen Bundestag gewählt - leider konnte ich dieses Mal nicht - wie 2002 und 2005 - das Direktmandat erringen, ziehe aber über den Listenplatz 2 der SPD Schleswig-Holstein in den Bundestag ein.

Ich danke allen, die mich tatkräftig im Wahlkampf unterstützt und mir und der SPD das Vertrauen und ihre Stimme gegeben haben. Wir haben einen tollen, engagierten Wahlkampf geführt und unser SPD- Ergebnis in Schleswig- Holstein liegt mit gut 32 Prozent deutlich über dem Bundesergebnis. In Ostholstein/Nordstormarn habe ich 3.636 mehr Erststimmen erhalten als noch 2009 und mein Ergebnis um 3 Prozentpunkte auf 37,2 Prozent verbessert – aber letztlich haben dank des „Merkel-Faktors“ alle CDU-Direktkandidaten deutlich höhere Stimmenzuwächse erreicht: Das spiegelt den Bundestrend wider. Ich freue mich dennoch, dass ich in den kommenden vier Jahren meine Arbeit als gewählte Abgeordnete im Deutschen Bundestag fortsetzen kann.

Foto: Rainer Wiebusch

Seit elf Jahren bin ich Mitglied im „Königsausschuss“ des Bundestages – dem Haushaltsausschuss, seit 2009 sogar stellv. haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion. Als Berichterstatterin bin ich in der 18. Wahlperiode zuständig für den Etat von Verkehrsminister Dobrindt - und damit unter anderem auch für Themen wie Fehmarnbeltquerung und Nord-Ostsee-Kanal. Von 2009 bis 2013 war ich Hauptberichterstatterin für Arbeit und Soziales.

Seit Januar 2014 bin ich Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, zuvor war ich dort seit 2009 Obfrau für die SPD.

Mir ist wichtig, die Menschen vor Ort kontinuierlich, und nicht nur im Wahlkampf, zu informieren und das Gespräch zu suchen. Als eine von wenigen gläsernen Abgeordneten schaffe ich Transparenz und veröffentliche seit 2003 meine Steuerbescheide, außerdem gebe mit meinen Rechenschaftsberichten einen detaillierten Einblick in mein politisches Handeln. Informationen zu einzelnen Themen finden Sie hier.

Herzlichst Ihre