Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bundestagswahl 2017

Zum 5. Mal für Sie im Deutschen Bundestag!

(Foto: studio kohlmeier berlin, Montage: Büro Hagedorn)

 

Zum fünften Mal bin ich am 24. September 2017 als Ihre Kandidatin für den Wahlkreis Ostholstein/Nordstormarn gewählt worden! Ich danke Ihnen für 42.221 Stimmen (30,8 Prozent). Über den 1. Platz auf der SPD-Landesliste für Schleswig-Holstein bin ich in den Deutschen Bundestag eingezogen.

Mein Dank gilt insbesondere meinen tatkräftigen Unterstützern aus den Ortsvereinen der SPD zwischen Reinfeld und Fehmarn, ohne die der Wahlkampf in dieser Form nicht hätte stattfinden können und die mir mit beispielhaftem Elan zur Seite standen - wirkliches tolles Engagement !

Im unteren Abschnitt dieser Rubrik finden Sie einen Bilderbogen der Veranstaltungen meines Wahlkampfs 2017 - vor allen Dingen auch Fotos meiner immer hilfsbereiten Unterstützer. 



Interview mit NDR 1 Welle Nord - "Zur Sache Spezial"


Am Mikrofon im NDR-Studio
(Foto: Lars Gawel, NDR)

Am 13. September 2017 war ich als Spitzenkandidatin der SPD Schleswig-Holstein zu Besuch im Landesstudio des Norddeutschen Rundfunks in Kiel, um mich knapp 25 Minuten lang live auf NDR 1 Welle Nord in der Sendung "Zur Sache Spezial" zur Bundestagswahl den Fragen von Landeshauskorrespondent Stefan Böhnke zu stellen.

Den kompletten Beitrag können Sie sich hier anhören.


 

Meine Ziele in der Pflegepolitik

 

Für Ostholstein als Gesundheitsstandort ist das Thema Pflege eins der ganz wichtigen Themen. Ich selbst habe seit 2004 immer wieder Praktika in Alten- und Pflegeeinrichtungen absolviert, um einen Eindruck von der Situation vor Ort zu bekommen.
Ich kämpfe, zusammen mit der SPD, für:
• Die Bürgerversicherung als solidarisches Gesundheitssystem für alle
• Eine Offensive gegen den Fachkräftemangel
• Gute und menschenwürdige Pflege
• Eine Aufwertung der Pflegeberufe durch faire Löhne und bessere Qualifizierung
• Wohnortnahe Versorgung durch Ärzte und Pflegestützpunkte auf dem Land


 

Meine Einschätzung der Festen Fehmarnbeltquerung

 

Seit über 20 Jahren kämpfe ich schon gegen den Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung zwischen Dänemark und Deutschland.
Wir brauchen dieses Mammutprojekt nicht, es ist volkswirtschaftlich ein Milliardengrab, es schädigt die Ostsee sowie das Hinterland, verlärmt unsere ganze Region mit kaum bezifferbaren Schäden für die Tourismuswirtschaft und alle, die dort ihr Geld verdienen, und vor allem: Es gefährdet unsere großartige Lebensqualität in Ostholstein!


 

Statement zur Tourismusentwicklung

Besonders für die Menschen, die bei uns im Tourismus arbeiten, ein ganz wichtiger Punkt: Der Mindestlohn brachte für viele die größte Lohnerhöhung ihres Lebens!


Wir kämpfen für:


- ein Ende der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen,
- ein Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit für Frauen,
- bessere Ausbildung,
- und besonders: für eine FAIRE Bezahlung!


 

Der NDR begleitete mich in Ostholstein

11.09.2017

Gemeinsam mit dem NDR unterwegs (Foto: Privat)

Der NDR hat mich am Montagvormittag, 11. September 2017, in meinem Wahlkreis in Ostholstein besucht. Nach einem Anfangsplausch bei mir zuhause in Kasseedorf, ging es dann gemeinsam mit dem NDR zu verschiedenen Terminen im Wahlkreis, unter Anderem stand ein Besuch der Kindertagesstätte „Kiko“ in Haffkrug an, wo ich meine beliebten Kinderliederhefte an die Kleinen verteilt und dann gemeinsam mit ihnen gesungen habe.

Anschauen können Sie sich den Beitrag hier.


 

Mein Statement zur politischen Bildung

Bei meinem Besuch beim Offenen Kanal Kiel wurde ich gefragt, welchen Stellenwert politische Bildung in der Schule hat und ob wir mehr davon in der Schule brauchen. Ich sage: "Wir brauchen mehr politische Bildung in der Schule, um junge Menschen zu jungen Demokraten zu erziehen. Der Bildungsauftrag einer Schule muss über rechnen, lesen und schreiben hinaus gehen!"


Mein Wahlwerbespot für den Wahlkampf 2017


 


Im Bundestagswahlkampf 2017 habe ich mich erneut als Abgeordnete für den Wahlkreis Ostholstein/ Nordstormarn beworben. Bereits seit 2002 darf ich diesen Wahlkreis in Berlin vertreten, immer unter dem Motto "Stark im Handeln, nah bei den Menschen".


 

Bilderstrecke meiner Wahlkampfaktionen 2017

21.09.2017

In Bosau ging es von Tür zu Tür mit Birgit und Till: Dream-Team!

 


20.09.2017

Beim Faktencheck zur Festen Fehmarnbeltquerung zusammen mit Malte Siegert, Sandra Redmann, Bernd Friedrichs, Karin Neumann und Andreas Herkommer (Foto: Privat)

 


20.09.2017

Beim Weltkindertag auf Fehmarn (Foto: Privat)

 


19.09.2017

Baustellenbegehung in Grube (Foto: Privat)

 


18.09.2017

Mit den Landfrauen in Reinfeld (Foto: Privat)

 


17.09.2017

Mit Sandra Redmann beim Nachbarschaftstreffen in Stockelsdorf (Foto: Privat)

 


17.09.2017

Mit  Regina Poersch bei der Vereidigung der Dienstanfänger der Landespolizei (Foto: Privat)

 


16.09.2017

Mit Bodo Gehrke, Bernhard Markmann und Hilda Holling von den Beltrettern bei einer Gesprächsrunde im "Haus des Gastes" in Scharbeutz (Foto: Privat)

 


15.09.2017

Zusammen mit Karl Tretau in Stockelsdorf (Foto: Privat)
 
 

15.09.2017

Mit Unterstützern unterwegs in Reinfeld (Foto: Privat)

 


14.09.2017

Gemeinsam mit Schülern nach einer Diskussionsrunde in der Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld (Foto: Privat)

 


13.09.2017

 

Beim politischen Frühstück des Seniorenbeirats in Stockelsdorf (Foto: Privat)

 


12.09.2017
Beim Treffen mit SPD-Neumitglied Francesco Schubert (Foto: Privat)
 
 

12.09.2017

Mit Quintus Welsch, Björn Frohne und Daniel Böttcher habe ich in Bad Schwartau Informationsmaterial verteilt (Foto: Privat)

 


11.09.2017

Gemeinsam mit dem NDR unterwegs (Foto: Privat)

 


11.09.2017
Informationsaktion in Ahrensbök (Foto: Privat)

 


10.09.2017
Zusammen mit der 1. Vorsitzenden des Bürgervereins, Maria Starke, und meiner lieben Kollegin aus dem Landtag Sandra Redmann bei der 40-Jahr-Feier des Bürgervereins Stockelsdorf (Foto: Privat)
 
 

10.09.2017

Zusammen mit Sandra Redmann und vielen anderen hatten wir ein wirklich schönes Sommerfest  (Foto: Privat)

 


08.09.2017
 

Eine schöne Wahlkampfaktion in Oldenburg mit Fritz Gräber und Lennart Maass (Foto: Privat)

 


 

05.09.2017

Gemeinsam mit Uwe Beckmann, Sandra Redmann und Niclas Dürbrook (v.l.) hatten wir in Bad Schwartau eine spannende Diskussionsrunde (Foto: Privat)

 


03.09.2017

Mit Genossen zusammen in Stockelsdorf (Foto: Sandra Redmann)

 


02.09.2017
 

Hier mit Niclas Dürbrook, Michaela Homann-Speck und Marco Höppner beim Gartenklönschnack in "Speck's Garten" (Foto: Privat)

 


31.08.2017

Zeit für mehr Gerechtigkeit! Schön war's als Martin Schulz uns am 31.08.2017 in Kiel zum Wahlkampf besucht hat (Foto: Bettina Hagedorn)
 
 

30.08.2017


Zusammen mit Petra Crone, MdB, und Irmgard Bartholomé, Vorsitzende des Seniorenrates Ratekau beim Tag der Pflege 
(Foto: Kirstin Winter)

 


 

29.08.2017

Das Wahlkampf-Auto war prall gefüllt: Besonders beliebt waren die roten Stoffbeutel! (Foto: K. Winter)

 


24.08.2017


Zusammen mit Charlotte Krowke von der SPD Ahrensbök zu Besuch in der KiTa in Gnissau (Foto: B. Hagedorn)

 


23.08.2017

Frauenpower in rot auf dem Wochenmarkt in Fehmarn (Foto: SPD Fehmarn)

 


24.08.2017


Zusammen mit Karin Neumann (Beltretter), Malte Siegert (Nabu) und Sandra Redmann (MdL) beim FBG-Podium in Pansdorf

 


21.08.2017

Von Tür zu Tür in Eutin zusammen mit Oliver Schmidt-Gutzat
 

18.08.17

Die Jusos und ich beim Juso-Wahlkampfcamp!
 
 

18.08.17

Zusammen mit dem OV Neustadt auf dem Wochenmarkt in Neustadt (Foto: Privat)
 
 

17.08.2017

Mit Antje-Marie Steen, dem Ortsverein Grömitz und der Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Mechtild Piechulla auf dem Wochenmarkt in Grömitz (Foto: Privat)
 

16.08.2017

Mit dem Wahlkampfauto auf Fehmarn zu Haustürgesprächen in Landkirchen auf Fehmarn- zusammen mit Martina Wieske (Foto: Privat)
 
 

12.08.2017


mit dem 1. Vorsitzenden der AWO Bad-Schwartau Wolfgang Dunkel beim Sommerfest der AWO Bad Schwartau
(Foto: S. Prey) 
 
 
 

 

Meine Video-Botschaft zur Bundestagswahl

 

 

 

Regierungsprogramm der SPD

Am 25. Juni 2017 haben wir beim außerordentlichen Bundesparteitag in Dortmund unser Regierungsprogramm für 2017 "Zeit für mehr Gerechtigkeit" ausgearbeitet. Dieses finden Sie hier:

Die Wahl in diesem Jahr ist eine grundsätzliche Entscheidung darüber, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Werte, die als selbstverständlich galten, stehen auf dem Spiel. Für diese Werte kämpfen wir, wie wir es in unserer langen Geschichte immer getan haben. Mehr Gerechtigkeit und Respekt vor der Lebensleistung aller Menschen stärken unsere Demokratie und den Zusammenhalt in unserem Land. Gerechtigkeit ist die zentrale Voraussetzung für Zusammenhalt und Wohlstand.


 

Bettina Hagedorn ist Spitzenkandidatin der Schleswig-Holstein-SPD für die Bundestagswahl!

29.01.2017

(Foto: Steffen Voß)

Die Weichen für den 24. September sind gestellt: Die SPD Schleswig-Holstein hat auf ihrer Landeswahlkonferenz in Lübeck ihre Landesliste für die Bundestagswahl beschlossen. Dabei haben die Delegierten mich auf Vorschlag des Landesvorstandes auf Platz 1 der Landesliste gesetzt. Mit 93 Prozent der Stimmen hat mich die Landeswahlkonferenz zur SPD-Spitzenkandidatin bestimmt, wodurch erstmals seit 2002 wieder eine Frau auf Listenplatz 1 steht. Für mich ist das eine große Ehre und ich freue mich über die große Zustimmung!

Die SPD Schleswig-Holstein wird mit einem „Kleeblatt“ an der Spitze in den Bundestagswahlkampf starten – bestehend aus mir als Spitzenkandidatin, dem Rendsburger Familienpolitiker Sönke Rix auf Platz 2, der Umwelt- und Energieexpertin Dr. Nina Scheer aus Lauenburg auf Platz 3 und dem bildungspolitischen Sprecher Dr. Ernst Dieter Rossmann aus Elmshorn auf Platz 4.

Auf der Liste folgt die Lübecker Abgeordnete und Sozialpolitikerin Gabi Hiller-Ohm. Für Platz 6 setzte sich Dr. Karin Thissen aus Steinburg, die im Mai 2015 für Hans-Peter Bartels in den Bundestag nachgerückt war, nachdem dieser zum Wehrbeauftragten gewählt wurde, gegen Matthias Ilgen aus Nordfriesland durch. Auf die weiteren Listenplätze wählten die Delegierten Alexander Wagner (Segeberg, Platz 7), Clemens Teschendorf (Flensburg-Schleswig, Platz 8), Mathias Stein (Kiel, Platz 9) und Birgit Malecha-Nissen (Plön-Neumünster, Platz 10). Matthias Ilgen, der als SPD-Direktkandidat in Nordfriesland antritt, verzichtete auf einen Platz auf der Landesliste und kündigte unter dem Applaus des Parteitags an, seinen Wahlkreis direkt gewinnen zu wollen.


 

Bettina Hagedorn ohne Gegenstimme zur Bundestagskandidatin nominiert

04.11.2016

Mit unserem Ministerpräsident Torsten Albig ( Foto: Büro Hagedorn)

Am Freitag, den 4. November 2016 haben mich die 71 Delegierten der Ortsvereine aus dem Wahlkreis Ostholstein und Nordstormarn im Beisein unseres Ministerpräsidenten Torsten Albig und weiterer Gäste im Scharbeutzer Kurparkhaus zum 5. Mal als Direktkandidatin für den Bundestag nominiert. Diese Abstimmung war etwas ganz besonderes und ich habe mich riesig über das Ergebnis gefreut: 68 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen: Keine Nein-Stimme – das hatte ich noch nie! Danke für ein tolles Ergebnis. Ich freue mich auf die Wahlkämpfe. Gemeinsam werden wir das Ding schon rocken!

Begrüßt wurden die Delegierten vom Kreisvorsitzenden der Ostholsteiner SPD, Lars Winter, der einen kurzen Rückblick auf den gemeinsam zurückgelegten Weg mit mir aufzeigte. Nach diesen einleitenden Worten trat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig als Gastredner auf. Er richtete seinen Blick auf die gegenwärtigen Herausforderungen in der Gesellschaft. Warnend sprach er von dem braunen Rand, der sich auf den Weg mache. Er erinnerte an die Wurzeln der SPD und an die Verantwortung, die alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten tragen. Albig unterstrich seine Aussage mit den Worten: „Wir müssen aufstehen und immer da sein, wo die Grundgebote unseres Zusammenlebens gefährdet werden und deutlich machen, dass uns kein rechter Mob weg schreien kann.“ Junge Menschen müssen für die Demokratie begeistert werden. Die Basis muss mobilisiert werden für die anstehenden Wahlkämpfe im Land, Bund, in Europa und auf kommunaler Ebene.

Anknüpfend an die Rede von Albig, betonte ich in meiner Nominierungsrede was auf dem Spiel steht. Die Haltung und die Werte der SPD sind ein wichtiger Faktor bei den anstehenden Wahlen. Wir müssen Selbstvertrauen und Stolz an den Tag legen, so zum Beispiel beim Mindestlohn, für den die SPD jahrelang gestritten hat. Wir müssen den Menschen in Ostholstein sagen, dass bis 2013 22.500 Menschen, davon 8.500 Vollzeitbeschäftigte, in unserem Kreis für unter 8,50 € gearbeitet haben. Ebenso setzt sich die SPD für die abschlagfreie Rente und die Pflegegesetzgebung ein. In der jetzigen Koalition stehen wir vor dem dritten Pflegestärkungsgesetz. Es schafft für die jungen Menschen in sozialen Berufen eine Perspektive und gesellschaftliche Anerkennung.

Viele Informationen erhielten die Delegierten schon mit der Einladung, in meinem 32 Seiten starken Rechenschaftsbericht konnten sie nachlesen, was ich in den Jahren von 2013 bis 2016 geleistet habe, getreu meinem Leitsatz: „Stark im Handeln – nah bei den Menschen“.

Damit trete ich – ohne Gegenstimme – erneut für den Wahlkreis Ostholstein/Nordstormarn zur Bundestagswahl 2017 an.