Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

11. Ladies‘ Day 2015 in Berlin – Sieben Powerfrauen aus Ostholstein zu Gast bei Bettina Hagedorn im Bundestag

Pressemitteilungen


SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann begrüßt die Ladies im Reichstag
(Foto: SPD-Bundestagsfrakion)


Am 25. Februar 2015 fand im Bundestag der bereits 11. „Ladies‘ Day“ statt, der 2003 auf Initiative der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn aus Ostholstein und ihrer damaligen Berliner Kollegin Petra Merkel ins Leben gerufen wurde, um ein Netzwerk zwischen Politikerinnen und Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Medien und Verbänden sowie Selbstständigen aufzubauen. Auf Einladung von Bettina Hagedorn kamen 9 Powerfrauen nach Berlin, darunter 7 Frauen aus Ostholstein: die Eutiner Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt und die Grafikdesignerin Annett Schroeder, die Versicherungsmaklerin aus Kesdorf Martina Grell, die Geschäftsführerin des Pansdorfer Senioren- und Pflegeheims „Zur Eiche“ Petra Groß-Schulte sowie die drei Vorstandsfrauen von LebensTräume e.V. aus Bad Schwartau Christine Burdorf, Barbara Grabbet und Eva Simmann. 
 

Hagedorn: „Der Ladies’ Day hat sich in 12 Jahren zu einem Erfolgsmodell entwickelt – 2013 und 2014 kamen zu meinen gleichnamigen Netzwerk-Veranstaltungen in Ostholstein insgesamt knapp 200 aktive Frauen aus allen Branchen. Die 7 Frauen aus Ostholstein, die am 25. Februar 2015 ab 10 Uhr mit mir einen spannenden und informativen Vormittag erlebten, bevor wir zum Mittagessen mit weiteren 20 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland sowie deren weiblichen Bundestagsabgeordneten und dem SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann zusammenkamen, erlebten wieder anregende Eindrücke und Gesprächen mit Frauen, die weiterführende und langfristige Kontakte ermöglichen und für die Alltagsarbeit motivieren.“

Für ihre Frauengruppe nahm sich Bettina Hagedorn schon vor dem offiziellen Programm über drei Stunden Zeit, um sich im persönlichen Austausch besser kennenzulernen und ihre Arbeit in Berlin transparent zu machen. Ihre Gäste erhielten „live“ Einblicke in ihre Arbeit als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses und den am Nachmittag tagenden Haushaltsausschuss und hatten die Gelegenheit, Insiderinformationen über aktuelle politische Ereignisse zu erfahren und Einschätzungen – z.B. zu Griechenland - zu diskutieren.

Die Ostholsteiner Frauen erwartete im Anschluss ein abwechslungsreiches Programm im Deutschen Bundestag mit dem SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und seiner für Frauenpolitik zuständigen Stellvertreterin Dr. Carola Reimann. Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals konnten sie eine Stunde die Regierungsbefragung ‚live‘ erleben, bevor die Dienststellenleiterin Rosemarie Schönegg-Vornehm in der Landesvertretung Schleswig-Holsteins ihnen Rede und Antwort stand zu Aufgaben und Funktion dieser wichtigen politischen Schnittstelle zwischen Landesregierung, Bundesrat und Bundestag. Der Arbeitsumfang einer solchen Landesvertretung abseits von repräsentativen Aufgaben überraschte dabei alle Teilnehmerinnen.

Am Abend war im Reichstag der SPD-Empfang zum Internationalen Frauentag ein besonderes Highlight. Unter dem Motto „Die Quote kommt – Geschichte eines Durchbruchs“ diskutierte Familien- und Frauenministerin Manuela Schwesig u.a. mit ihrer Vorgängerin Dr. Christine Bergmann, mit der Präsidentin der Deutscher Unternehmerinnen Stephanie Bschorr und mit Christiane Benner als geschäftsführendem Vorstandsmitglied der IG Metall. Nach so viel Information klang der Abend mit gutem Essen unter musikalischer Begleitung der Frauenmarchingband BrassAppeal und vielen netten Kontakten aus.

Wer sich für den Ladies' Day 2016 in Berlin oder den Ladies‘ Day 2015 im Sommer in Ostholstein vormerken lassen möchte, lässt sich im Eutiner Wahlkreisbüro von Bettina Hagedorn einfach registrieren: telefonisch unter der Nummer 04521–71611 oder per Email: bettina.hagedorn@wk.bundestag.de.