Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

29.10.2011: Selbstbestimmung und Lebensqualität am Lebensende

Allgemein


Lebensende 29.10.11
Die Podiumsgäste v.l.: Vera Hennig, Eija Jürs, Jürgen Steinbrink, Moderatorin Lena Aden, Bettina Hagedorn und Dr. Gerdt Hübner

Das Palliativnetz östliches Holstein lud am 29.10.2011 zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung zum Thema "Selbstbestimmung und Lebensqualität am Lebensende" in die Mühlenbergklinik in Bad Malente ein. Vor ca. 60 Gästen referierten die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn über die gesamtgesellschaftlichen Bedeutung der ambulanten Palliativversorgung, der Rechtsanwalt und Notar a. D. Jürgen Steinbrink über das Recht auf würdevolles Sterben und der Palliativmediziner Dr. Gerdt Hübner über ambulante Palliativmedizin und Begleitdienste. Die Geschäftsführerin der Diakonie Sozialstationen im Kirchenkreis Eutin Eija Jürs sprach über die spezialisierte Palliativversorgung in unserer Region und die Koordinatorin des Palliativ-Care-Teams Vera Hennig stellte ihre Arbeit vor. Obwohl Schleswig-Holstein in der Patientenversorgung ein Leuchtturm ist, sind das alles noch keine zufriedenstellenden Zahlen und das Netzwerk muss weiter ausgebaut werden, so die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn. Durch die Veranstaltung führte NDR-Moderatorin Lena Aden.