Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Fraktion vor Ort mit Petra Merkel in Lensahn

Veranstaltungen

Am 12. August lud Bettina Hagedorn gemeinsam mit der Vorsitzenden des Bundeshaushaltsauschusses, Petra Merkel in die Lensahner Gildestuben zur Diskussion über die Eurokrise.

Im Rahmen der „Fraktion vor Ort“-Veranstaltungsreihe der SPD-Bundestagsfraktion entwickelte sich auch an diesem mit über 30 Gästen gut besuchten Abend eine interessante, angeregte Debatte, in der sich die zwei SPD-Abgeordneten offen mit den Anwesenden über die Ursachen und die Folgen der Banken- und Wirtschaftskrise austauschten. Im Laufe der Diskussion wurde deutlich, dass mutige Reformen in Europa nötig sind, um die Finanzmärkte zu bändigen und die Banken mit in die Haftung zu nehmen.

Bettina Hagedorn und Petra Merkel vertraten dabei die Auffassung der SPD, die die Finanzmärkte neu ordnen und die Verursacher stärker an den Krisenkosten beteiligen will. Steigende Arbeitslosigkeit aufgrund wachsender Rezession in weiten Teilen Europas, während für die Bankenrettung und zur Stützung der Wirtschaft die Staatsausgaben steigen, verunsichern die Bürgerinnen und Bürger und schwächen das Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der Politik in ganz Europa. Dieses wieder herzustellen, darin liegen die größten Hausaufgaben für eine SPD-geführte Bundesregierung.