Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Hagedorn und Ilgen begeistert: Bund beschließt 9,35 Mio. Euro für Kirchensanierungen auf Eiderstedt!

Pressemitteilungen

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat auf seiner heutigen Bereinigungssitzung ein Sanierungsprogramm für die Kirchen in der Kulturlandschaft Eiderstedt beschlossen. Von den insgesamt 18,7 Mio. Euro Sanierungskosten übernimmt der Bund die Hälfte, nämlich 9,35 Mio. Euro von 2016 bis 2020. Bettina Hagedorn, stellvertretende haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende, und Matthias Ilgen, SPD-Bundestagsabgeordneter für Nordfriesland und Dithmarschen-Nord, freuen sich gemeinsam über diese Entscheidung.

Hagedorn erläutert: „18 Kirchen gibt es auf Eiderstedt, die meisten schon im 12. Jahrhundert erbaut – damit ist die Dichte an Gottes-häusern nirgends in Norddeutschland so hoch wie auf der Halbin-sel. Diesen einzigartigen Kulturschatz wollen wir mit dem heute beschlossenen Sanierungsprogramm bewahren und etwas gegen die teilweise enormen Bauschäden tun!“

Matthias Ilgen ergänzt: „Ich freue mich, dass der Bund diese Summe locker gemacht hat. Die Kirchen unserer eiderstädter Dörfer sind identitätsbildend für das jeweilige Ortsbild. Ihr Erhalt hilft unseren Kommunen erheblich bei der Stärkung ihrer touristischen Attraktivität.“