Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Handwerks-Hospitantin zu Gast im Bundestag

Allgemein


Ernst Dieter Rossmann MdB, Kay Muhlack (Hospitant aus Kiel, Büro Bartels), Franz Thönnes MdB, Paul Knappe (Hospitant aus Heidmoor, Büro Thönnes), Ulf Thomsen (Hospitant aus Sylt, Büro Ilgen), Carolina Szymanek (Hospitantin aus Preetz, Büro Malecha-Nissen), Matthias Ilgen MdB, Gabriele Hiller-Ohm MdB, Birgit Malecha-Nissen MdB, Jan Behrens (Hospitant aus Landrecht, Büro Rossmann), Bettina Hagedorn MdB, Ralph Müller-Beck (Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Schleswig-Holstein beim Bund)


Für uns in der SPD-Landesgruppe Schleswig-Holstein hat das Handwerk einen hohen Stellenwert. Darum habe ich zuletzt in der Woche vom 12. bis 16. Januar 2015 den Metallbauermeister und Geschäftsführer von 'mann Schlosserei Metallbau GmbH' Frank Zwiebelmann als Hospitanten in mein Berliner Bundestagsbüro eingeladen.  Beim heutigen Landesgruppen-Frühstück in der Landesvertretung Schleswig-Holstein haben wir mit sechs Handwerkern über die Stärkung des Handwerks diskutiert. Konkret haben wir über Existenzgründungen, Unternehmensfinanzierungen und Betriebsübernahmen gesprochen und uns über wirtschaftliche Fragen und Konfliktthemen im Arbeits- und Handwerksrecht, wie beispielsweise den Meistertitel, ausgetauscht. Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion hatte die Große Koalition schon am 5. Dezember 2014 den Antrag „Der deutsche Meisterbrief – Erfolgreiche Unternehmerqualifizierung, Basis für handwerkliche Qualität und besondere Bedeutung für die duale Ausbildung“ eingebracht. Als gelernte Goldschmiedin und Mutter von drei Handwerkern stehe ich natürlich voll hinter diesem Antrag, denn ich schätze die fundierte handwerkliche Ausbildung ebenso wie die Chancen auf Selbstständigkeit im Handwerk.