Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Haushaltsausschuss fördert historische Orgeln in Neustadt, Mölln und Lägerdorf!

Pressemitteilungen

21.09.2016


Organist Andreas Brunion präsentiert Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider, ihrem 2. Stellvertreter Volker Weber und Bettina Hagedorn die Orgel der Stadtkirche in Neustadt in Holstein.​ (Foto: Sebastian Rosenkötter)


Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute knapp 2,6 Mio. Euro Zuschüsse zur Sanierung und Modernisierung von 26 Orgel-Projekten bundesweit freigegeben – darunter auch mit 600.000 Euro für die Scherer-Bünting-Orgel in der St.-Nicolai-Kirche in Mölln die bundesweit höchste Fördersumme und weiterhin je 35.000 Euro für die Restaurierung des historischen Orgelprospekts der Stadtkirche in Neustadt in Holstein und für die Orgel der Lutherkirche in Lägerdorf.

Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein und stellvertretende haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Bundesfraktion, freut sich mit den Kirchengemeinden:

„Dank der bereits erfolgten hohen Spendenbereitschaft in Neustadt und dank der Förderentscheidung des Haushaltsausschusses über 35.000 Euro bzw. maximal 50 Prozent der Sanierungskosten kann die Kirchengemeinde hoffentlich noch in diesem Jahr die gewünschte Restaurierung in Auftrag geben. Als ich am 01. März 2016 auf Initiative von Kantor Andreas Brunion in Neustadt gemeinsam mit SPD-Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider und Volker Weber (SPD) als 2. stellv. Bürgermeister die Stadtkirche besuchte, überzeugte ich mich dort vom Restaurierungsbedarf und -konzept der Kirchengemeinde. Die Besichtigung machte nachdrücklich klar, dass es allerhöchste Zeit wird, den sehr alten Orgelprospekt aus dem 16. Jahrhundert denkmalgerecht zu sanieren, die Spuren der Zeit unter anderen farblich fachgerecht aufzuarbeiten und damit dieser wunderschönen Orgel ein aufgefrischtes Antlitz zu verleihen, das ihrem Wert entspricht. In enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege des Landes Schleswig-Holstein begann anschließend der ‚Wettlauf mit der Zeit‘, um den Antrag in Berlin für die Förderung der Orgel fristgerecht einzureichen. Ich bin froh, dass ich mit meinem Einsatz im Haushaltsausschuss einen Beitrag dazu leisten konnte!“

Als die Kirchengemeinde in der Stadtkirche am 4. Advent 2009 ihre neugebaute Orgel aus den Händen des renommierten Orgelbauers Rowan West einweihen konnte, fehlte schlicht das erforderliche Geld, um die denkmalschutzgerechte Sanierung gleichzeitig zu beauftragen. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, dem Bettina Hagedorn seit 14 Jahren angehört, hatte am 12. November 2015 erstmals ein „Orgelprogramm“ mit insgesamt 5 Mio. Euro für den Bundeshaushalt 2016 bewilligt.

Neben der Orgel der Stadtkirche in Neustadt konnte auch die historische Orgel der St.-Nicolai-Kirche in Mölln von dem Bundesprogramm profitieren – mit stolzen 600.000 Euro, über die sich Bettina Hagedorn mit den Bundestagsabgeordneten für Lauenburg – Dr. Nina Scheer und Norbert Brackmann – freut:

„Die Scherer-Bünting-Orgel in Mölln ist ein bundesweit bekanntes Instrument, das auch in vielen Schriften abgebildet und erwähnt wird. Hinter dem historischen Gehäuse aus dem 18. Jahrhundert verbergen sich die wohl ältesten, gotischen Orgelpfeifen im norddeutschen Raum – vermutlich aus dem Jahr 1436. Um dieses ‚Schmuckstück‘ zu sanieren und zu erhalten, ist Eile geboten. Die Restaurierungspläne der Kirchengemeinde Mölln sind glücklicherweise bereits weit gediehen, sodass mit der heutigen Förderzusage die Restaurierung schnell beginnen kann!“

Mit der Orgel der Lutherkirche Lägerdorf in Steinburg, die 35.000 Euro erhält, steht auch ein drittes Orgelprojekt aus Schleswig-Holstein auf der Förderliste. Hagedorn: "Die Orgel in Lägerdorf ist in ganz Schleswig-Holstein die einzige aus den Händen der Orgelbau-Firma Voelkner, die sie hier im Jahr 1912 errichtete. Mit der Bundesförderung und Eigenmitteln der Gemeinde kann auch sie nun vom Schimmel befreit und saniert werden."

Vorbild des neuen Orgelprogramms sind die Denkmalschutz-Sonderprogramme des Haushaltsausschusses, die seit 2008 alljährlich vom Haushaltsausschuss beschlossen worden sind. Hagedorn: „Im Rahmen dieser Programme habe ich mich immer wieder erfolgreich für die Förderung wichtiger historischer Projekte in Ostholstein eingesetzt: seit 2008 flossen insgesamt ca. 1,8 Mio. Euro aus Bundesmitteln u.a. in die KZ-Gedenkstätte Ahrensbök, die Ratekauer Feldsteinkirche, das Eutiner Schloss, den Oldenburger Wall, den Glockenturm in Landkirchen auf Fehmarn und aktuell in den Elisabeth-Turm auf dem Bungsberg, der derzeit mit Unterstützung des Bundes und der Sparkassen-Stiftung saniert wird.“