Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Kristin Alheit und Bettina Hagedorn zu Besuch im Godenbergschlösschen

Aktuelles

Marcel Trümpelmann (Regionalleitung Allohei), Residenzleiter Marco Sievert und die Gerontopsychiatrische Fachkraft Jana Brunner informierten die Ministerin Kristin Alheit und mich über das Konzept der Senioren-Residenz. Foto: Godenbergschlösschen
 

Gemeinsam mit Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) informierten wir uns umfassend im „Godenbergschlösschen“ - Ostholsteins Kompetenzzentrum für würdevolle Pflege dementer Senioren. Residenzleiter Marco Sievert und Jana Brunner, Gerontopsychiatrische Fachkraft, präsentierten die vielen Besonderheiten der Pflegeeinrichtung, die speziell für Menschen mit Demenz konzipiert und eingerichtet ist.

Bei dem Besuch ging es vor allem um das menschlich-orientierte Konzept der „Verstehenden Pflege“, bei der das Wohl und die Würde der Bewohner im Mittelpunkt stehen. Seit über acht Jahren ist die Senator Residenz für die spezielle Pflege und Betreuung von Demenzerkrankten durch die Akademie für Gerontopsychiatrie zertifiziert.

Begeistert waren wir über das „NachtCafe“ im Godenbergschlösschen – eine speziell für Demenzkranke konzipierte Abendbeschäftigung mit hohem therapeutischem Nutzen. An 365 Tagen im Jahr findet jeden Abend für all jene Bewohner ein abwechslungsreiches Beschäftigungsangebot statt, die noch kein Bedürfnis nach Schlaf haben. Denn oftmals leiden Demenzkranke an Unruhe oder fehlender Ein- und Durchschlafbereitschaft und können im NachtCafe einfach so lange aufbleiben, wie sie es möchten. Das beschert den Senioren ein weiteres wichtiges Stück Lebensqualität und Normalität.