Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Schneemann-Aktion

Allgemein

Kasseedorf, 31.01.10

Seit sechs Wochen haben wir nun reichlich Schnee – und für meine süße Enkeltochter Leni Marie (gut 1 ½ Jahre) gehört der Schlitten zum „normalen Fort-bewegungsmittel“. Am Sonntag, den 31. Januar nutzte ich die Gelegenheit, um mit meinen Kindern einen riesigen Schneemann in unserem Garten zu bauen. Kurzer Hand wurde daraus ein SPD-Schneemann – natürlich mit SPD-Mütze, dem roten Heide Simonis-Schal und jeder Menge Fähnchen.
Dieser Winter erinnert mich - wie viele andere Schleswig-Holsteiner – schon fast an die Schneekatastrophe 1978/1979.

Damals lebten wir noch in „Hohenhütten“ im Kreis Plön und waren bei beiden „Schneekatastrophen“ jeweils 6-7 Tage komplett von der Außenwelt abgeschnitten – zum Jahreswechsel 1978/79 war ich mit meinem heute 31 jährigen ältesten Sohn im 8. Monat schwanger, im Februar 1979 wenige Tage mit dem Neugeborenen aus dem Eutiner Krankenhaus entlassen. So etwas vergisst man nie.

Meine drei Söhne kennen aus den 80er Jahren noch reichlich Schnee und Eis – jeden Winter Schlittschuhlaufen auf dem Griebeler See war Standard-Programm. Deswegen lieben wir alle „echte“ Winter sehr – auf Leni Marie scheint diese Freude am Schnee auf jeden Fall „abgefärbt“ zu haben!