Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Sophie Faber aus Stockelsdorf beim SPD-Girls‘ Day in Berlin

Pressemitteilungen

mit Sophie Faber vor dem Reichstagsgebäude

Am 17. Juni 2015 kam auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn die 18jährige Sophie Faber aus Stockelsdorf, die das Leibniz Gymnasium in Bad Schwartau besucht, anlässlich des jährlich stattfinden "Girls‘ Day" nach Berlin. Damit nutzte die Schülerin bereits zum zweiten Mal binnen eines halben Jahres die Chance, einen intensiven Blick hinter die Kulissen der politischen Entscheidungsfindung im Deutschen Bundestag zu werfen, denn sie hatte im Oktober 2014 bereits ein einwöchiges Praktikum im Büro von Bettina Hagedorn in Berlin erlebt. Nun konnte sie die dabei mitgenommenen Eindrücke mit einem spannenden Programm der SPD-Fraktion vertiefen.

Bettina Hagedorn: „Sophies ernsthaftes Interesse an den politischen Prozessen im Bundestag hat mich bereits im Herbst 2014 zutiefst beeindruckt. Ich werbe voll Überzeugung dafür, dass sich Frauen noch stärker in Nichtregierungsorganisationen, in der Politik, in Vereinen und Verbänden einbringen und Verantwortung übernehmen – das gilt insbesondere für die junge Generation. Das spannende Programm des Girls‘ Day in Berlin soll Interesse wecken und zum persönlichen Engagement ermutigen. 75 junge Frauen aus ganz Deutschland waren wieder Gast der SPD-Fraktion im Reichstag – eine tolle Chance, um nebenbei auch neue Kontakte über die eigene Region hinaus zu knüpfen. Sophie Faber war dabei und weiß, dass mein Büro auch künftig eine Kontaktstelle für sie sein wird, wo sie Unterstützung findet, wenn sie ihr politisches Interesse weiter vertiefen möchte. Es macht mir Freude, junge Menschen wie sie auf ihrem persönlichen Weg zu begleiten.“

Für Sophie Faber begann der Girls‘ Day am Mittwochabend bei einem Abendessen mit den 75 Teilnehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet. Am nächsten Morgen ging es um 8.00 Uhr in den großen Fraktionssaal, wo sie von der parlamentarische Geschäftsführerin Petra Ernstberger persönlich begrüßt wurden. Thomas Oppermann hatte es sich nicht nehmen lassen, alle jungen Frauen zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto einzuladen. Im Anschluss wurde unter dem Motto ‚Frauen (M)acht Politik!‘ mit verschiedenen SPD-Abgeordneten diskutiert. Die Teilnehmerinnen erhielten aus erster Hand Anregungen, wie sie sich selber in politische Prozesse einbringen können und welche Wege die einzelnen Politikerinnen in den Bundestag geführt haben. Als Zuschauerin erlebte Sophie Faber erneut eine Plenardebatte und die dazugehörige namentliche Abstimmung über den Gesetzentwurf zur Anhebung des Kinderfreibetrags, des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende, des Kindergeldes, des Kinderzuschlags und des Grundfreibetrags – eine komplexe Steuermaterie mit dem Ziel, Familien finanziell zu entlasten. Gleich danach ging es zusammen mit Bettina Hagedorn in die Landesvertretung Schleswig-Holstein, wo bereits eine Besuchergruppe mit 50 Personen aus Ostholstein zu Infovortrag und Mittagessen wartete. Zurück im Reichstag lautete das Thema des Planspiels „Wählen ab 16“. Anhand dieses Beispiels bekamen die Teilnehmerinnen vermittelt, wie ein Gesetzentwurf eingebracht und das fertige Gesetz verabschiedet wird, um dann in Kraft zu treten. Am späten Nachmittag trat Sophie Faber mit vielen neuen Erfahrungen die Einreise an.

Sophie Faber: „Nach meinem Praktikum im letzten Jahr stand für mich fest, dass ich mich mit der Arbeit des Bundestages weiter beschäftigen würde. Daher habe ich die Einladung zum Girls‘ Day von Frau Hagedorn natürlich gerne angenommen. Der Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen war sehr interessant, aber vor allem hat mich erneut der Blick hinter die Kulissen des politischen Alltags in Berlin und die Atmosphäre im Plenarsaal und Reichstag berührt.“ Der Girls‘ Day sollte eigentlich schon im April stattfinden, musste dann jedoch aufgrund des Bahnstreikes verschoben werden.

Wessen Interesse geweckt wurde, kann sich gerne schon jetzt im Wahlkreisbüro von Bettina Hagedorn in Eutin unter bettina.hagedorn.wk@bundestag.de für den Girls‘ Day 2016 vormerken lassen.