Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Veranstaltungen in Berlin 2017

Beschlossen: Ehe für alle kommt!

30.06.2017 

Mit meinem Haushaltskollegen Johannes Kahrs und dem ehemaligen Berliner-Bürgermeister Klaus Wowereit vor dem Brandenburger Tor
(Foto: Büro J. Kahrs)
 
Mit 393 JA-Stimmen, hat der Deutsche Bundestag in seiner letzten Sitzung vor der parlamentarischen Sommerpause mit großer Mehrheit die Ehe für alle beschlossen! Die Entscheidung war längst überfällig und passt zu unserer modernen und aufgeklärten Gesellschaft. Menschen, die füreinander Verantwortung übernehmen, sollen auch rechtlich endlich den Bund fürs Leben schließen können. Wir Sozialdemokraten freuen uns riesig über diese Entscheidung und haben den Beschluss auch gebührend gefeiert! Da ein Bild mehr sagt als Tausend Worte, sehen Sie hier die Fotos aus Berlin: 
 
mehr
 

 

 

Matthias Dreyer aus Reinfeld als Gast von Bettina Hagedorn erneut beim SPD-Wirtschaftsempfang in Berlin

31.05.2017

Zusammen mit Matthias und Sandra Dreyer im Reichstagsgebäude
Foto: SPD-Bundestagsfraktion

 

Zum sechsten Wirtschaftsempfang der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema „Zukunftstrends 2030 – Politik für die Wirtschaft von Morgen“ am 31. Mai 2017 im Berliner Reichstagsgebäude reiste auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn das Ehepaar Dreyer aus Reinfeld an: Matthias Dreyer, Chef des Heizung- und Sanitär-Meisterbetriebes „Langer & Dreyer GmbH“ aus Reinfeld, hatte 2016 als „Handwerkshospitant“ im Büro von Bettina Hagedorn ein einwöchiges „Praktikum“ absolviert, um den politischen Alltag einer Bundestagsabgeordneten kennenzulernen. Seitdem stehen Dreyer und Hagedorn in engem Kontakt. Bettina Hagedorn hatte dessen Betrieb in Reinfeld mit heute 27 Angestellten und sieben Auszubildenden im März 2016 im Gegenzug zum Gedankenaustausch besucht:

mehr


 

Vier Ostholsteiner Betriebsräte diskutieren mit Arbeitsministerin Andrea Nahles

31.05.17
Holger Jungblut (Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt), Bernd Friedrichs (Scandlines Deutschland GmbH), Thomas Oppermann, Marcus Beckmann und Horst Erlhöfer (beide von Kuhnke, Bad Malente) v.l.
Bild: SPD-Bundestagsfraktion
 

Seit 15 Jahren lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn engagierte Betriebs- und Personalräte aus Ostholstein zur jährlich mindestens einmal tagenden Betriebsrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion nach Berlin ein. Am 31. Mai stand die Konferenz unter dem Motto: „Demokratie in Betrieb und Gesellschaft“ und lockte über 350 Betriebsräte und Gewerkschaftler in den Reichstag nach Berlin. Mit dabei waren aus Ostholstein auch Horst Erlhöfer und Marcus Beckmann (beide von Kuhnke, Bad Malente), Bernd Friedrichs (Scandlines Deutschland GmbH) und Holger Jungblut (Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt).

mehr


 

Georgische Delegation im Austausch mit dem Rechnungsprüfungsausschuss

03.04.17

 
Die georgischen Parlamentarier und Vertreter der Rechnungshofs mit einigen Mitgliedern des Rechnungsprüfungsausschusses

Als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses des Deutschen Bundestages durfte ich am 30. und 31. März 2017 eine hochrangige Delegation aus Georgien in Berlin begrüßen. Die Abgeordneten und Vertreter des staatlichen Rechnungshofes und des Finanzministeriums tauschten sich in Berlin mit mir und anderen Abgeordneten sowie mit dem Bundesrechnungshof über die parlamentarische Finanzkontrolle aus und nahmen dabei auch an einer Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 31. März teil, bei der ich eine Berichterstattung hatte.

mehr


 

15 Mio. Euro für ZVO-Glasfasernetz in Ostholstein!

21.03.2017

 
Mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des BMVI Enak Ferlemann und der ZVO-Chefin Gesine Strohmeyer bei der Förderbescheidübergabe in Berlin
(Foto: BMVI)

Mit 15 Mio. Euro aus dem Bundesverkehrsministerium erhält der Zweckverband Ostholstein heute die höchst mögliche Summe, um in Ostholstein den Breitbandausbau im ländlichen Raum zügig umzusetzen. Bettina Hagedorn ist als zuständige Berichterstatterin für Verkehr und Digitale Infrastruktur im Haushaltsauschuss für die 4 Mrd. Euro zuständig, die die große Koalition für das Förderprogramm Breitbandausbau bis 2020 bewilligt hat, und war am 21. März bei der Förderbescheid-Übergabe durch Staatssekretär Ferlemann an die ZVO-Chefin Gesine Strohmeyer in Berlin dabei: Bettina Hagedorn:

mehr


 

100% Martin Schulz - ein historisches Ergebnis auf dem außerordentlichen Bundesparteitag in Berlin

20.03.2017


Martin Schulz und Sigmar Gabriel wurden von den Anwesenden Delegierten und Gästen begeistert empfangen
(Foto: Gottschalk/Photothek)

100% für Martin Schulz: Auf dem außerordentliche Bundesparteitag am 19. März in der Arena Berlin haben wir Martin Schulz mit dem perfekten Ergebnis von 100% zu unserem neuen Parteivorsitzenden gewählt. Außerdem haben wir ihn einstimmig zu unserem Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl nominiert.

Die Stimmung in der umgebauten Industriehalle war euphorisch, als Martin Schulz den Saal betrat und der Parteitag vor 600 Delegierten und insgesamt 3.500 Anwesenden um 11:30 Uhr von Ministerpräsidentin und Spitzenkandidatin in Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft eröffnet wurde. Neben dem Blick auf den Bundestagswahlkampf legte sie den Fokus auch auf die bevorstehenden Landtagswahlen im Saarland, Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein, wo wir am 7. Mai Torsten Albig als Ministerpräsidenten unseres Landes bestätigen wollen, so dass er seine gute Arbeit fortführen kann.

mehr


 

Bettina Hagedorn diskutiert zum Thema EPSAS

09.03.2017

von links nach rechts: Dr. Walter Wallmann (Präsident des Hessischen Rechnungshofs), Norbert Brackmann (MdB), Dr. Bernadette Weyland (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium der Finanzen), Prof. Jens Wüstemann, Bettina Hagedorn (MdB), Guido Gehrt, Prof. Sonja Wüstemann, Dr. Karsten Nowak, Alexandre Makaronidis (EUROSTAT).

Auf Einladung des hessischen Finanzministeriums und Landesrechnungshofes habe ich als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses am Donnerstag, den 09. März an einer Podiumsdiskussion in der hessischen Landesvertretung teilgenommen. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift "EPSAS – Chance für eine Harmonisierung der öffentlichen Rechnungslegung in Deutschland und in Europa“.

mehr


 

Bettina Hagedorn Schirmherrin beim Scandlines-Neujahrsempfang in Berlin

27.01.2017

(Foto: Büro Bettina Hagedorn)

Am 25. Januar lud die deutsch-dänische Reederei Scandlines – wie jedes Jahr – zu ihrem Neujahrsempfang nach Berlin in die Parlamentarische Gesellschaft ein. Dieses Jahr waren die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn und ihr CDU-Kollege Norbert Brackmann – beide im Haushaltsausschuss für den Ver-kehrsetat verantwortlich – von Scandlines um die gemeinsame Schirmherrschaft gebeten worden. Morten Haure-Petersen beeindruckte eingangs in seiner Rede als Vorsitzender der Geschäftsführung von Scandlines Deutschland mit einer er-neut erfolgreichen Unternehmensbilanz mit Zuwachsraten von 16 Prozent im Frachtverkehr und einer Vorreiterrolle im Betrieb umweltfreundlicher Fähren mit der aktuell weltweit größten Hybridflotte auf den Ostsee-Routen.

mehr


 

Parlamentarischer Abend „Verkehrspolitik für den Norden – welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen?“

24.01.2017

 

Für den Abend des 24. Januars hatten die Küstenländer in die Berliner Vertretung meines Heimatlandes Schleswig-Holstein geladen, um über die Herausforderungen der Verkehrspolitik im Norden zu diskutieren - ein Thema bei dem ich natürlich nicht fehlen durfte. Mit mir in der ersten Reihe saßen unter anderem (v.l.n.r.) meine Fraktionskollegin Karin Thissen, der Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Christian Pegel, der Verkehrsminister von Olaf Lies, der Verkehrsminister von Schleswig-Holstein, Reinhard Meyer, der neue dänische Verkehrsminister Ole Birk Olesen und der dänische Botschafter in Deutschland, Friis Arne Pedersen


 

Jahresauftaktklausur der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin: Mehr Gerechtigkeit!

17.01.2017

Mit meinen SPD-Bundestagskolleginnen- und Kollegen: v.l.n.r. Karin Thissen, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Gabriele Hiller-Ohm, Franz Thönnes und Dr. Birgit Malecha-Nissen (Foto: Andreas Amann)

Am 12. und 13. Januar traf sich die SPD-Bundestagsfraktion, um die Aufgaben im neuen Jahr zu besprechen. Dabei ging es vor allem um das Wahljahr 2017 mit Wahlen im Saarland am 26. März, in meiner Heimat Schleswig-Holstein am 07. Mai, im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen am 14. Mai und natürlich die Bundestagswahl im Herbst, wo ich zum fünften Mal für den Bundestag kandidiere. An vorderster Stelle ging es an den beiden Tagen um das Hauptthema der SPD: Gerechtigkeit. Viel haben wir als SPD in dieser Legislaturperiode bereits durchsetzen können: Mindestlohn, bessere Renten, mehr BAföG, Kindergeld und Kitaplätze, höhere Investitionen in den sozialen Wohnungsbau. Für 2017 ist es daher mein und unser Ziel in der SPD, das Thema Gerechtigkeit weiter voranzutreiben und unsere Pläne für die nächsten Jahre zu präsentieren. Das heißt: weitere Stärkung der Renten, Alleinerziehende und Familien besser fördern, gerechte Steuern und gerechte Bezahlung für gute Arbeit. Besonderes Augenmerk wird dabei auch auf der inneren Sicherheit liegen, denn Sicherheit und Gerechtigkeit gehören zusammen! Nur reiche Menschen können sich einen schwachen Staat leisten.