Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Neues aus Ostholstein und Berlin

 
 

PressemitteilungenVersprochen – Gehalten: Bund befreit Kommunen vom Eigenanteil beim Bau neuer Eisenbahnkreuzungen!

08.11.2019

(Foto: studio kohlmeier berlin)

Am 06. November 2019 hat das Bundeskabinett das „Gesetz zur weiteren Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich“ beschlossen. Ziel dieses Gesetzes ist es auch, den bisherigen Finanzierungsanteil der Kommunen beim Neubau von Eisenbahnkreuzungen von einem Drittel der Gesamtkosten verbindlich durch Bund und Land zu übernehmen. Damit setzt die Regierung den Koalitionsvertrag (S. 79) um, in dem die Reduzierung des kommunalen Anteils fest vereinbart war. Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, freut sich:

Veröffentlicht am 08.11.2019

 

PressemitteilungenSechs Ostholsteiner als Gäste von Bettina Hagedorn zur Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion

04.11.2019


 V:o.l.n.r.: Mats-Ole Hansing, David Wolf (Kendrion Kuhnke, Bad Malente), Klaus Brandner (ehem. PSts Arbeit und Soziales), Joachim Nagel (Mühlenbergklinik Holsteinische Schweiz, Bad Malente) V:u.l.n.r.: Angelika Matthiessen (Kreisverwaltung Ostholstein, Eutin), Bernd Friedrichs (Scandlines, Fehmarn), Bettina Hagedorn, Corinna Bentfeldt (Mühlenbergklinik Holsteinische Schweiz, Bad Malente)
(Foto: Büro Hagedorn)

Seit 17 Jahren lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium Bettina Hagedorn jedes Jahr engagierte Betriebs- und Personalräte aus Ostholstein zur bundesweiten und prominent besetzen Fachkonferenz der SPD-Bundestagsfraktion nach Berlin ein – so zuletzt am 06. Mai 2019. Am 04. November 2019 kamen erneut unter dem Motto „Starke Arbeitnehmerrechte in einer sich veränderten Arbeitswelt“ ca. 300 Betriebs- und Personalräte aus der ganzen Republik in den Reichstag, um sich über Themen wie „Von der ,guten Arbeit‘ zur ,guten Erwerbsbiographie‘ – Anforderungen an Beschäftigte und Betriebsräte“ oder „Arbeitnehmerrechte in der Zukunft – von der Theorie zur Praxis“, auszutauschen. Mit dabei aus Ostholstein waren Angelika Matthiessen (Kreisverwaltung Ostholstein, Eutin), Joachim Nagel und Corinna Bentfeldt (Mühlenbergklinik Holsteinische Schweiz, Bad Malente), David Wolf und Mats-Ole Hansing (Kendrion Kuhnke, Bad Malente) und Bernd Friedrichs (Scandlines, Fehmarn).

Veröffentlicht am 04.11.2019

 

AktuellesRegierungsreise nach Neu-Delhi

02.11.2019


Foto: privat

Auch nach 17 Jahren im Bundestag gibt es für mich immer noch neue Erfahrungen: Heute reise ich in Vertretung für Olaf Scholz mit der Bundeskanzlerin und neun weiteren Ministern und Staatssekretären nach Neu-Delhi zu den fünften deutsch-indischen Regierungskonsultationen, die alle zwei Jahre stattfinden.

Veröffentlicht am 02.11.2019

 

Aktuelles800.000 Euro Bundesförderung für den Naumburger Dom - Besuch mit meinem SPD-Kollegen Karamba Diaby

30.10.2019

Letzten Montag besuchte ich meinen SPD-Kollegen Dr. Karamba Diaby in der schönen Stadt Naumburg an der Saale (Sachsen-Anhalt) und habe mich dort über die geplante Reinigung der Fassade des Naumburger Doms informiert. Die ehemalige Kathedrale des Bistums Naumburg stammt größtenteils aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts und gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Spätromanik in Sachsen-Anhalt und seit 2018 UNESCO-Weltkulturerbe.

Veröffentlicht am 30.10.2019

 

PressemitteilungenOldenburger Wall erhält Silberne Halbkugel des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz

29.10.2019

Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz verleiht in diesem Jahr zwölf Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz in der Landesschule Pforta in Naumburg. Mit der Stiftung Oldenburger Wall e.V. um den Vorsitzenden Torsten Ewers wird auch dieser großartige Verein, der Ende Oktober 2018 sein 40-jähriges Jubiläum beging, auf nationaler Ebene gewürdigt. Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Bettina Hagedorn, SPDBundestagsabgeordnete für Ostholstein und selbst langjähriges Vereinsmitglied und Förderin seiner Anliegen, freut sich für den Vorstand um Torsten Ewers und alle Unterstützer über diese hohe Auszeichnung. Sie ließ es sich deshalb nicht nehmen, zur Preisverleihung persönlich nach Naumburg/Sachsen-Anhalt anzureisen.

Veröffentlicht am 29.10.2019

 

AktuellesVerleihung Deutscher Umwelt-Preis der DBU

27.10.2019


Foto: DBU/ Peter Himsel

Am 27. Oktober wurde in Mannheim der Deutsche Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt – kurz DBU – vergeben. Seit 2018 bin ich Kuratoriumsmitglied der DBU und war selbstverständlich bei dem Festakt mit rund 1.200 Gästen dabei. Meine geschätzten Kollegin Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und Vorsitzende des Kuratoriums der DBU, eröffnete den prominent besetzten Abend, den die TV-Moderatorin Judith Rakers moderierte.

 

Veröffentlicht am 28.10.2019

 

PressemitteilungenDrei Tage zu den SPD-Jugendpressetagen in Berlin: Schüler aus Zarnekau ist „live“ dabei

25.10.2019

 

Auf Einladung der ostholsteinischen SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn reiste mit dem 19-jährigen Kasimir Jakob Ernst von der Johann-Heinrich-Voss-Schule in Eutin das fünfte Mal seit 2004 ein junger engagierter Schüler für drei Tage nach Berlin, um an den Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion teilzunehmen. Kasimir Ernst, der seine ersten Erfahrungen in der Pressearbeit bei der Mitorganisation der „Fridays-for-Future“-Demonstrationen in Eutin gesammelt hat, ist damit einer von rund 70 Schülerinnen und Schülern bundesweit, die als „Jungredakteure“ vom 23. bis 25. Oktober 2019 Gast der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin waren – gemeinsam mit vier weiteren jungen Schleswig-Holsteinern.

Veröffentlicht am 25.10.2019

 

PressemitteilungenMareike Jagszent aus Malente zu Gast bei der öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses zur Masern-Impfpflicht

25.10.2019


(Foto: Deutscher Bundestag)

Am 21. September 2019 schrieb Mareike Jagszent, aus Bad Malente einen Brief an Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Nordstormarn, in dem sie ausführlich und sehr kritisch zum von Gesundheitsminister Jens Spahn geplanten Gesetz zur Masern-Impfpflicht Fragen stellte und Position bezog. Die Diplom-Umweltwissenschaftlerin leitet ehrenamtlich einen Elternstammtisch in den Kreisen Ostholstein und Plön und engagiert sich in vielen Bereichen im Interesse dieser Eltern. Auf ihren Brief bekam sie nicht nur eine Antwort, sondern auch eine Einladung von Bettina Hagedorn nach Berlin, um am 23. Oktober 2019 „live“ die Anhörung im Gesundheitsausschuss zum Gesetzentwurf zur Masern-Impfpflicht zu verfolgen. Und: sie nahm diese Einladung nach Berlin spontan an.

Veröffentlicht am 25.10.2019

 

AktuellesRede zur Rückabwicklung von Finanzhilfen für Griechenland

24.10.2019


 

Veröffentlicht am 25.10.2019

 

RSS-Nachrichtenticker