Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

405.900€ Förderung vom Bund für Leichtathletikanlage der Inselschule Fehmarn!

Pressemitteilungen

09.09.2020

Bettina Hagedorn vor der Fehmarnsundbrücke (Foto: studio kohlmeier berlin)


Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 09. September 2020 eine Tranche in Höhe von 200 Mio. Euro für das seit 2016 erfolgreiche Bundesförderprogramm zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beschlossen, das im Zuge der Beratungen zum 2. Nachtragshaushalt um 600 Millionen Euro aufgestockt wurde. Ich freue mich riesig, dass die Sanierung der Leichtathletikanlage auf dem Gelände der Inselschule Fehmarn (Burg) trotz bundesweit riesiger Konkurrenz vom Bund nun mit 405.900 Euro gefördert wird!

Das sind wirklich gute Nachrichten für die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Inselschule wie auch für die vielen Amateur-, Jugend- und Breitensportler des SV-Fehmarn. Und natürlich gilt mein Glückwunsch dem SPD-Bürgermeister Jörg Weber mit seinem Team im Rathaus wie auch den Stadtvertretern, dass der Bund die Sanierungsarbeiten mit einer fast 50prozentigen Förderung der Gesamtkosten von 820.000 Euro nun tatkräftig unterstützt und damit die städtischen Finanzen entlastet. Der SV-Fehmarn ist mit seinen über 1500 Mitgliedern der größte Sportverein der Insel, der für Groß und Klein, Jung und Alt ein breitgefächertes Angebot anbietet, für das viele Ehrenamtlichen sich enorm engagieren. Eine wirklich tolle Gemeinschaft! Das Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ steht seit 2016 im Bundeshaushalt und umfasst ein Programmmittelvolumen von 2016 bis 2020 von 744 Mio. Euro. (davon Förderprogramm 2018/2019 310 Mio. Euro). Das Programmvolumen von 600 Mio. Euro in 2020 wurde in zwei Tranchen aufgeteilt. Für die zweite Tranche in Höhe von 400 Mio. Euro können Kommunen noch bis zum 30.10.2020 neue Projekte beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) einreichen.