Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bettina Hagedorn präsentiert die Sebastian Kneipp Briefmarke

Aktuelles

12.04.2021

Quelle: Büro Hagedorn

 

Am 17. Mai 1821 wurde Sebastian Kneipp geboren, der mit seiner „5-Säulen-Therapie“ quasi als „Vater der Naturheilkunde“ gelten kann. Ich, als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, habe am 12. April 2021 anlässlich seines 200. Geburtstag die Sebastian Kneipp Briefmarke im Bundesfinanzministerium öffentlich vorgestellt.

 

 

Quelle: Büro Hagedorn

 

Als 1. Säule erkannte Sebastian Kneipp mit der „Lebensordnung“ als erster, dass die „Balance von Körper, Geist und Seele“ die Grundvoraussetzung  für jedwede Gesundheit überhaupt ist ebenso wie das Prinzip der Prävention. Die vier weiteren Säulen seiner „Kneippschen Lehre“ sind das Wasser, die gesunde Bewegung, eine ballaststoffreiche Ernährung und die gezielte Anwendung von Heilkräutern - moderner geht es kaum!   „Die Natur ist die beste Apotheke“ ist einer seiner Leitsätze, die bis heute Gültigkeit haben und in Wahrheit top-aktuell sind. Zu seinem 200. Geburtstag gibt das Bundesfinanzministerium diese Briefmarke heraus, die bereits seit 1. April (für den „Doppelbrief“) in allen Postfilialen erhältlich ist. In 53 anerkannten „Kneipp-Heilbädern“ in Deutschland wird noch heute nach seinen Prinzipien gearbeitet: natürlich auch in Bad Malente-Gremsmühlen, 10 km von meinem Heimatort entfernt im Herzen der „Holsteinischen Schweiz“.  Diese Marke ehrt eine Persönlichkeit, die zu Lebzeiten weder als Mediziner noch als Apotheker gewirkt hat, sondern als Seelsorger, und dem die medizinische Gesundheit der armen Bevölkerung mindestens ebenso am Herzen lag wie die der Reichen. Er wurde in ganz ärmlichen Verhältnissen - in einer Weber-Familie - geboren und hat sich dennoch ein Studium „erkämpft“. Am Ende seines Schaffens hielt er viel beachtete Vorträge in ganz Europa und hat viele Bücher hinterlassen, die noch heute zur Grundlage der Heilkunde gehören.

 

Quelle: Büro Hagedorn