Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bettina Hagedorn präsentiert Sonderbriefmarke „Für den Sport“

Pressemitteilungen

07.05.2020


(Foto: Deutsche Sporthilfe)

Briefmarke „mit dem Plus“ unterstützt ab 7. Mai 2020 die Deutsche Sporthilfe und junge Nachwuchssportler!

Seit 1968 werden in Deutschland Sportbriefmarken zugunsten der Deutschen Sporthilfe aufgelegt – in diesen gut fünf Jahrzehnten sind dadurch rund 140 Millionen Euro an Fördermitteln der Deutschen Sporthilfe zugeflossen, die damit die Nachwuchs-Spitzensportler unterstützt. Seit 1998 ist der Bundesfinanzminister Herausgeber der Marken und in ihrer Funktion als dessen Parlamentarische Staatssekretärin stellte Bettina Hagedorn am 7. Mai die neuen Sporthilfe-Briefmarken für das Jahr 2020 vor:

„Ab dem 7. Mai sind die drei neuen Sport-Sonderbriefmarken mit dem ‚Plus‘ zugunsten der Deutschen Sporthilfe in ausgewählten Poststellen (oder im Online-Shop der Deutschen Post) zu erwerben, die ich heute für das Bundesministerium der Finanzen öffentlich vorstellen durfte. Da wegen der Corona-Pandemie leider die eigentlich übliche öffentliche Präsentation im festlichen Rahmen abgesagt werden musste, wirbt die Deutsche Sporthilfe ab heute mit einem Video-Clip für den Kauf der Marken (https://www.youtube.com/watch?v=MeT5Ew7PwE8), denn mit dem Erlös werden jedes Jahr über 4.000 Nachwuchs-Athleten maßgeblich gefördert – 2019 mit rund 650.000 Euro aus dem Verkauf der Briefmarken. Die allermeisten Menschen wollen bewusst durch den Kauf dieser Sonderbriefmarken den Sport und damit auch den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft unterstützen, dessen Wert und große Bedeutung allen gerade in den letzten Krisenwochen besonders deutlich geworden ist. Mit den drei neuen Marken werden in diesem Jahr drei Sportarten und ihre Sportler gewürdigt, die bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio erstmals im Wettkampfprogramm vertreten sein werden – aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie leider erst im kommenden Jahr 2021: Sportklettern, Skateboarden und Karate. 2021 wird diese Briefmarkenserie ´Für den Sport´ pünktlich zu den Olympischen Spielen mit den – ebenfalls neu zugelassenen - Sportarten Softball, Baseball und Wellenreiten fortgesetzt. Insofern haben wir dann sechs neue Sportarten auf diesen Briefmarken farbenfroh, künstlerisch ausdrucksstark und mit der typischen Dynamik dargestellt Die Marken haben daher nicht nur einen unterstützenden Wert für unsere jungen Athleten, sondern dienen auch als ´kleiner Botschafter´ für die so wichtige Arbeit der Sporthilfe. Denn: Die Sporthilfe-geförderten Athleten leisten jeden Tag Außergewöhnliches – nicht nur im Sport, sondern auch in Ausbildung, Studium und Beruf.“

Ab dem 07. Mai 2020 ist die neue Briefmarkenserie „Für den Sport“ erhältlich, die – wie schon 2016 - von dem Hattinger Künstler Thomas Serres gestaltet wurde. Die Briefmarken sind einzeln, im Zehnerbogen und – insbesondere für Sammler interessant – als Zusammendruck, im Schmuckblatt und als Markenheftchen erhältlich. Mit der Briefmarkenserie „Für den Sport“ unterstützt das Bundesministerium der Finanzen als Herausgeber der Briefmarken die Stiftung Deutsche Sporthilfe. Pro Serie wird in diesem Jahr 1,40 Euro der wichtigsten privaten Sportförderinitiative in Deutschland zugewiesen.