Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bettina Hagedorn trifft in Berlin Familie Riechey zur Auszeichnung mit dem „EU Ecolabel“

Pressemitteilungen

30.09.2020

Der strahlende Preisträger Malte Riechey (mitte) zusammen mit der Vorjahrespreisträgerin Katherin Kleingarn (Foto: Büro Hagedorn)

Die Europäische Kommission, das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und die RAL gGmbH setzen in Berlin ein Zeichen für mehr Umweltschutz: Vom 28. September bis 4. Oktober 2020 präsentieren sie in einem gemeinsamen Showroom die neuen Auszeichnungsträger des EU Ecolabels (auch bekannt als EU-Umweltzeichen). In diesem Jahr geht diese Auszeichnung für Produkte und Dienstleistungen, die besonders geringe Auswirkungen auf die Umwelt haben, u.a. nach Ostholstein an den Camping- und Ferienpark „Wulfener Hals“ von Familie Riechey. Überreicht wurde die Auszeichnung vom litauischen EU-Kommissar für Umwelt Virginjus Sinkevičius. Ich besuchte die Preisverleihung trotz vollen Terminkalenders und freue mich riesig mit den Gewinnern von der Insel Fehmarn!

Die Familie Riechey leistet seit langer Zeit Außergewöhnliches auf Ihrer Ferienanlage: Das Familienunternehmen verbindet in seinem Camping- und Ferienpark die Freizeit- und Hygiene-Ansprüche der Touristen wunderbar mit den Prinzipien von Umweltschutz und Nachhaltigkeit und setzt damit Standards. Denn Fakt ist: Viele der Urlauber und Familien kommen gerade aufgrund der intakten Natur, der Ruhe und natürlich wegen der tollen Ostseestrände zu uns. Diese Natur bewusst zu erhalten und zu schützen – das ist eine klare Investition in unsere gemeinsame Zukunft. Immer mehr Urlauber suchen in Zeiten des Klimawandels immer bewusster nach derartig nachhaltigen Urlaubsangeboten. Auch die Reisebeschränkungen während der Corona-Pandemie haben dem ´Heimaturlaub´ noch einmal kräftigen Anschub verliehen. Ich bin froh, Malte Riechey in Berlin persönlich – stellvertretend für seine Familie und dem gesamten Service-Team - zu dieser großartigen Auszeichnung gratulieren zu können. Die Auszeichnung mit dem EU-Umweltzeichen ist ein toller und verdienter Lohn für ihre jahrelange glaubwürdige Arbeit. Schön war es auch, die Preisträgerin aus dem letzten Jahr – Katherin Kleingarn vom ´Inselcamp Fehmarn´ - bei der Veranstaltung zu treffen. Ihr Campingplatz erhielt 2019 als erster das EU Ecolabel. Ein großartiges Signal für ganz Fehmarn und unsere Region!

Im Gespräch mit dem EU-Kommissar für Umwelt Virginjus Sinkevičius (Foto: Ecocamping)

In den vergangenen Jahren wurde sowohl der Camping- und Ferienpark „Wulfener Hals“ für seine Umweltleistungen im Wassermanagement als auch das „Inselcamp Fehmarn“ bereits als Gewinner des europäischen Umweltpreises ´EMAS Awards´ ausgezeichnet.


Das EU Ecolabel wurde 1992 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Die Vergabe erfolgt an Produkte und Dienstleistungen, die geringere Umweltauswirkungen haben als Vergleichbare. Mit dem EU Ecolabel soll der Verbraucher die Möglichkeit haben, umweltfreundlichere und gesündere Produkte und Dienstleistungen identifizieren zu können. Das Spektrum reicht von Wasch- und Reinigungsmittel über Textilien und Schuhe, Schmierstoffe, Farben und Lacke bis zu Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen. Ausgeschlossen von der Vergabe sind zum jetzigen Zeitpunkt Nahrungsmittel, Getränke, Arzneimittel und medizinische Geräte. Das EU Ecolabel ist in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island und in Liechtenstein anerkannt.