Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bund bewilligt 100 Mio. Euro zusätzlich für die Beschaffung von Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehr

Pressemitteilungen

08.11.2018


(Foto: Deutscher Bundestag)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner heutigen Bereinigungssitzung, dem Abschluss der Haushaltsverhandlungen für das Jahr 2019, den Vorschlag des Bundesministeriums der Finanzen angenommen und 100 Mio. Euro zusätzlich für die Beschaffung von Ersatzfahrzeugen für den Katastrophenschutz und damit besonders für die freiwilligen Feuerwehren beschlossen. Bis 2022 stehen insgesamt mehr als 160 Mio. Euro bereit. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin für den Bundeshaushalt beim Bundesminister der Finanzen, freut sich sehr über den Aufwuchs der Mittel:

„Ich bin überglücklich, dass der Haushaltsausschuss des Bundestages meine Vorschläge aus dem Bundefinanzministerium angenommen hat und die 100 Mio. Euro zusätzlich für die Beschaffung von Ersatzfahrzeugen für den Katastrophenschutz zugestimmt hat. Die Freiwilligen Feuerwehren sind elementar wichtig für unsere Region! Bei meinen Terminen vor Ort und den Gesprächen mit den Hauptamtlichen und den Freiwilligen bei der Feuerwehr sind die oft alten Fahrzeuge und die Ausrüstung für den Katastrophenschutz sind immer wieder ein Thema. Besonders eine moderne und gute Ausrüstung ist unverzichtbar, damit unsere Helfer in der Not weiterhin gut und sicher arbeiten können!“