Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Bund fördert das „Classical Beat Festival“ aus Eutin mit 375.000 Euro!

Pressemitteilungen

14.11.2019

Foto: studio kohlmeier berlin

Das Musikfestival „Classical Beat“, das klassische Musik mit anderen Musikgenres und moderner Clubkultur vernetzt, erhält aus dem Kulturhaushalt 2020 des Deutschen Bundestages, der am 14.11.2019 im Haushaltsausschuss beschlossen wurde, erneut 375.000 Euro für die nächsten Jahre.

Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein, freut sich über diesen großzügigen Zuschuss aus Berlin:

„Ich freue mich sehr, dass das ‚Classical Beat Festival‘ unter Leitung von Bernd Ruf seine großartige Arbeit in den kommenden Jahren fortsetzen kann. Das Festival 2019 war mit rund 6.000 Besuchern ein voller Erfolg. Das diesjährige Programm mit international herausragenden Musikern war für viele Gäste ein Erlebnis. Auch das Festival Ensemble mit jungen Musiktalenten aus aller Welt glänzte auf den Bühnen zwischen Hamburg und Fehmarn mit einem einzigartigen Crossover von Klassik und moderner Musik. Herzlichen Glückwunsch an alle Unterstützerinnen und Unterstützer zu dieser erneuten Bundesförderung und toi, toi, toi für die neue Saison!“

Bereits vor einem Jahr erhielt die Stiftung „Neue Musik-Impulse Schleswig- Holstein“ mit Sitz in Eutin für das Projekt „Classical Beat“ eine Förderung von fast 100.000 Euro vom Bund für die Fortführung ihrer pädagogischen und musikalischen Arbeit. Mit dem Projekt „Digital Soundscapes“ setzt „Classical Beat“ neue Impulse für den Einsatz digitaler Medien im Musikunterricht und ermöglicht den teilnehmenden Schülern selbst auf den Festivalbühnen aufzutreten. Das Geld stammte aus dem bundesweiten Förderprogramm „Ländliche Entwicklung“ – kurz „BULE“.