Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

"Digitale Runde" mit der Veranstaltungswirtschaft

Aktuelles

10.02.2021

Einblick in die Videokonferenz (Foto: Büro Rix)

Am 10. Februar 2021 habe ich mich zusammen mit meinem Landesgruppenkollegen Sönke Rix, Bundestagsabgeordneter für Rendsburg-Eckernförde und Sprecher der SPD-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Bundestag, mit Vertretern der Veranstaltungsbranche aus Schleswig-Holstein über zwei Stunden in einer Videokonferenz getroffen, um uns gemeinsam zu der wirtschaftlichen Situtation der Branche während der Corona-Pandemie auszutauschen.

Mit dabei waren u.a. Christian Walsdorf (Ostholstein/Kiel, VA-Techniker bei OPUS), DJ Stephan Nanz (Ostholstein), Manfred Tari (Journalist Musikwoche), Christian Hartmann, Ostsee-Pyrotechnik, Vertreter der GrandPA Beschallungs & Lichttechnik GmbH und Co. KG  (VA-Technik für Wacken Open Air, Ina Müller, Max Raabe uvm.) sowie Sandra Beckmann (Organisatorin der AlarmstufeRot). In dem intensiven Gedankenaustausch ging es sowohl um die wirtschaftliche Situation der Branche als auch um die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung. 

Seit Monaten müssen Konzerte verschoben werden, Feste ausfallen und an Festivals ist kaum zu denken. Wenn Veranstaltungen nicht oder nur mit starken Einschränkungen stattfinden können, ist neben den Künstler*innen auf den Bühnen die gesamte Veranstaltungsbranche davon betroffen. Eine Vielzahl an kleinen und mittleren Betrieben und Soloselbstständigen sorgt normalerweise in Schleswig-Holstein dafür, dass Ton, Licht und vieles mehr bei Veranstaltungen funktionieren.