Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Sonderbriefmarke „100. Geburtstag Hannelore ‚Loki‘ Schmidt“

Aktuelles

 

25.03.2019

v.l.: Prof. Dr. Hans-Jörg Czech, MdB Bettina Hagedorn, MdB Johannes Kahrs, MdHB Carola Veit, Stefan Harms (Fotos: Büro Hagedorn)

Als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen präsentierte Bettina Hagedorn die Sonderbriefmarke „100. Geburtstag Hannelore ‚Loki‘ Schmidt“ in Vertretung für Olaf Scholz im Museum für Hamburgische Geschichte. Ebenfalls anwesend war ihr langjähriger Fraktionskollege aus Hamburg Johannes Kahrs (SPD), die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft Carola Veit (SPD) und Stefan Harms, Leiter der Loki-Schmidt-Stiftung.


Hannelore ‚Loki' Schmidt ist am 3. März 1919 in einfachen Verhältnissen geboren und hätte in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag.
Sie war eine starke, selbstbewusste sowie moderne Frau und damit ein Vorbild für viele. Loki engagierte sich seit Anfang der 70er Jahre - also 10 Jahre VOR Gründung der Grünen - für Naturschutz, Artenvielfalt und Umweltbildung.
Sie arbeitete auch in der Zeit als „Kanzlergattin“ - worauf sie sich nie reduzieren ließ - wissenschaftlich und international, womit sie den Blick auf bedrohte Wildblumenarten in Europa lenkte, als es die Begriffe „Saurer Regen“ und „Ozon-Loch“ noch gar nicht gab. Ab 1979 setzte Loki ihre Vorstellungen mit einer eigenen Stiftung - der heutigen Loki Schmidt Stiftung - um, die sich ganz im Sinne der Gründerin ebenfalls für Naturschutz und Umweltbildung einsetzt.
Loki war eine starke ökologische Vorkämpferin und Sozialdemokratin, aber vor allem eine Verfächterin in Sachen Umweltbildung.


Bettina Hagedorns gesamte Rede zur Präsentation der Sondermarke ist HIER zu finden.

 

(Bettina Hagedorn mit Johannes Kahrs)