Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 
 

Neues aus Ostholstein und Berlin

 
 

AktuellesAnkündigung: Radiointerview im WDR 5 Kultur zur kulturellen Bedeutung von Sonderbriefmarken

17.06.2021

Präsentation der Briefmarke "Chai- Auf das Leben" zum Start des Jubiläumsjahes "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland im Bundesfinazministerium (Quelle: Büro Hagedorn)

Heute spreche ich beim WRD 5 Kultur mit dem Moderator Ralph Erdenberger zur kulturellen Bedeutung von Sonderbriefmarken. Kleine Kunstwerke, Kulturbotschafter, Mahner der Vergangenheit: Sonderbriefmarken erzählen Geschichten und machen uns darauf aufmerksam, was es in unserem Land Besonderes gibt- Neugier genügt. Als Gast wurde ich interviewt,  im WRD 5 Kultur könnt ihr es jetzt live mitverfolgen. Nun gibt es das Interview auch in der Mediathek!


Hier geht es zur Mediathek:

Viel Spaß beim Zuhören!

Veröffentlicht am 17.06.2021

 

AktuellesEinladung zur Gesprächsrunde anlässlich der Sonderbriefmarke sowie 20-Euro-Sammelmünze von Sebastian Kneipp

16.06.2021

Präsentation der Sonderbriefmarke zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp (Quelle: Büro Hagedorn)

Am 2. Mai 2021 wurde der 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp in Bad Wörishofen feierlich begangen – leider konnte ich aufgrund der Corona-bedingten Beschränkungen die anlässlich dieses wichtigen Geburtstages vom Bundesfinanzministerium herausgegebene Sonderbriefmarke sowie die 20-Euro-Sammelmünze aus Sterlingsilber am 2. Mai 2021 nur via Video-Stream aus dem Bundesministerium der Finanzen nach Bad Wörishofen – dem Lebensort von Sebastian Kneipp – übermitteln. Die Sonderbriefmarke ist bereits seit dem 1. April (für den „Doppelbrief“) in allen Postfilialen erhältlich. In 53 anerkannten „Kneip-Heilbädern“ in Deutschland wird noch heute nach den Prinzipien von Sebastian Kneipp gearbeitet – so auch in „unserem“ holsteinischen Kneipp-Kurbad Malente-Gremsmühlen.

Veröffentlicht am 16.06.2021

 

VeranstaltungenDiskussionsveranstaltung: „Applaus und jetzt? Was sich in der Pflegebranche ändern muss!“

***15.06.2021***

 

Mit der SPD-Bundestagskollegin
und Mitglied im Gesundheitsausschuss Claudia Moll (Quelle: Büro Hagedorn)

Die Pflege braucht einen Neustart. Seit vielen Jahren engagieren wir SPD-Abgeordneten uns, um im Gesundheitswesen und Pflegebereich für Rahmenbedingungen zu sorgen, die diesen anspruchsvollen Beruf durch eine moderne Ausbildung, bessere Bezahlung und genügend Personal angemessen würdigen und dem Diktat wirtschaftlicher Kennzahlen entziehen: die Menschen - die Patient*innen, die Pfleger*innen, die Ärzt*innen – müssen im Mittelpunkt stehen! Die Corona-Pandemie hat überdeutlich gezeigt, wohin ein rein renditeorientiertes Gesundheitssystem führt: 9.000 Kranken- und Altenpfleger*innen haben im letzten Jahr ihren Job in der Pflege frustriert quittiert oder wegen Burn-Out aufgeben müssen - das sind dramatische Zahlen in einer Krise, in der jede Kraft gebraucht wird. 

Veröffentlicht am 15.06.2021

 

AktuellesMit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Eröffnung der „Woche der Umwelt“ der DBU

10.06.2021

Auf dem Bild Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und Kuratoriumsvorsitzende der DBU (Fotoquelle: Büro Hagedorn) 

Am 10. Juni 2021 eröffnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) die „Woche der Umwelt“ im Garten von Schloss Bellevue in Berlin. Da Bettina Hagedorn als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen seit drei Jahren Kuratoriumsmitglied bei der DBU ist, war sie im kleinen Kreis zu dieser Eröffnung eingeladen, die digital übertragen wurde. Hagedorn: 

Veröffentlicht am 11.06.2021

 

AktuellesGlückwunsch nach Timmendorfer Strand – Bund fördert Sanierung des Kurparks!

09.06.2021

Foto: studio kohlmeier berlin

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner Sitzung am 9. Juni 2021 insgesamt 100 Millionen Euro im Rahmen des „Sonderprogramm zur Anpassung urbaner und ländlicher Räume an den Klimawandel“ für Projekte bewilligt, die einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz und gegen den Klimawandel leisten. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin für Haushalt und Europa beim Bundesminister für Finanzen, freut sich mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Timmendorfer Strand über die Bundesförderung: 

Veröffentlicht am 09.06.2021

 

AktuellesAnkündigung: Radiointerview im Deutschlandfunk Kultur

07.06.2021

(Foto: studio kohlmeier berlin)

Im Mai begleitete mich der Reporter Nils Ehrich zwei Tage in Berlin. Am 07. Juni 2021 in der Sendung "Zeitfragen. Politik und Soziales" (19:05 bis 19:30 Uhr) konntet ihr seine Reportage "Nach der Legislatur ist vor der Legislatur", wo er mich als Gast interviewt hat,  im Deutschlandfunk Kultur live mitverfolgen. Nun gibt es das Interview auch in der Mediathek!
Hier geht es zur Mediathek: 

Hier geht es zur Mediathek.

Viel Spaß beim Zuhören!

Veröffentlicht am 07.06.2021

 

Aktuelles„On Tour“: „Klönschnack“ in Ostholstein-Dialogtour 2021

29.05.2021

Mit dem SPD-Ortverein Bad Schwartau auf dem Wochenmarkt (Quelle: Büro Hagedorn)

Am Samstag, den 29.05.2021, startete meine "SPD-Klönschnack-Tour" mit dem knallroten Bus der SPD-Bundestagsfraktion auf dem Marktplatz in Bad Schwartau. Begleitet haben mich meine langjährige SPD-Landtagskollegin Sandra Redmann sowie zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereines Bad Schwartau. Auch die Bürgermeisterin aus Stockelsdorf Julia Samtleben schaute zufällig vorbei. Gemeinsam standen wir zahlreichen Gästen zweieinhalb Stunden Rede und Antwort: Am "Hotspot" auf dem Wochenmarkt in Bad Schwartau durfte das Thema der Corona-Auflagen im Tourismus natürlich nicht fehlen - die Bürger und Bürgerinnen können "ein Lied davon singen". Bunt waren die Themen: schöne Armosphäre und interessante Gespräche von Energiepolitik bis Kita. 

Mit unserer SPD-Bürgermeisterin aus Stockelsdorf Julia Samtleben und der SPD-Landtagskollegin Sandra Redmann (Quelle: Büro Hagedorn)

 

 Mit meinem Frauen- Team auf dem Wochenmarkt in Bad Schwartau v.l.n.r.  Angela Hüttmann und Andrea Angerer, meine Mitarbeiterinnen aus dem Wahlkreisbüro, haben die Dialogtour super organisiert - Danke! (Foto: Büro Hagedorn)

Veröffentlicht am 31.05.2021

 

AktuellesBettina Hagedorn zu Besuch bei den Eutiner Festspielen

26.05.2021

Mit Anna-Luise Hoffmann, Produktionssleiterin und Geschäftsführung der Eutiner Festspiele, und Falk Herzog, Geschäftsführer der Eutiner Festspiele, bei den Proben für die Saison 2021 (Foto: Büro Hagedorn) 

Gestern war ich 2 1/2 Stunden zu Gast auf Einladung von Geschäftsführer Falk Herzog bei den Eutiner Festspielen: Es gab eine Pressekonferenz zum Start der Proben der Künstler*innen für das Musical „Cabaret“, das am 2. Juli Premiere haben wird, worauf ich mich schon riesig freue. Außerdem konnte ich ausführlich den Sonderfonds Kultur von 2,5 Mrd. Euro erläutern, der gestern unmittelbar zuvor im Bundeskabinett auf Initiative von Finanzminister Olaf Scholz beschlossen worden war und von dem auch die Eutiner Festspiele profitieren werden. Ich war glücklich, dass hinterher Zeit war, um die allerersten Proben live auf der Studiobühnen zu verfolgen und Regisseur und Hauptdarsteller*in kennen zu lernen. „Money makes the world go around“ stimmten „Sally Bowles“ und der „Conferencier“ passender Weise an. Vorfreude auf den 2. Juli! Toi, toi , toi an die Eutiner Festspiele - trotz Corona, aber mit einem ambitionierten Hygienekonzept -  für eine großartige Spielzeit 2021 ! 

 

Veröffentlicht am 27.05.2021

 

PressemitteilungenBettina Hagedorn: Bund ermöglicht Kulturveranstaltungen 2021 mit einem 2.5 Mrd.-Euro starken „Sonderfonds Kultur“!

14.05.2021

Foto: studio kohlmeier berlin 

Verlässliche Perspektiven ab 01. Juli – auch für die Eutiner Festspiele!

Bereits am 14. Mai 2021 hatten sich das Bundesfinanzministerium und die 16 Kultusministerien der Länder auf die Förderbedingungen des lang erwarteten „Sonderfonds Kultur“ in Höhe von 2,5 Mrd. Euro aus Bundesmitteln geeinigt, der nun am 26. Mai im Bundeskabinett in Berlin beschlossen und anschließend von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, Kulturstaatsministerin Monika Grütters und dem für die Länder federführenden Kultursenator aus Hamburg Dr. Carsten Brosda öffentlich vorgestellt wurde. Er soll aus zwei Fördervarianten bestehen, die alternativ eingesetzt werden können und die Planung und Durchführung von Kulturveranstaltungen noch in diesem Sommer und Herbst möglich machen sollen. Bettina Hagedorn, Parlamentarische Staatssekretärin beim federführenden Bundesministerium der Finanzen und SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein/Nordstormarn, freut sich mit den zahlreichen Beschäftigten der Veranstaltungsbranche, mit den Technik-Crews und den zahlreichen Solo-Selbstständigen sowie natürlich mit den Künstlerinnen und Künstlern des Landes: 

Veröffentlicht am 26.05.2021

 

RSS-Nachrichtenticker