Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Verleihung Deutscher Umwelt-Preis der DBU

Aktuelles

27.10.2019


Foto: DBU/ Peter Himsel

Am 27. Oktober wurde in Mannheim der Deutsche Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt – kurz DBU – vergeben. Seit 2018 bin ich Kuratoriumsmitglied der DBU und war selbstverständlich bei dem Festakt mit rund 1.200 Gästen dabei. Meine geschätzten Kollegin Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und Vorsitzende des Kuratoriums der DBU, eröffnete den prominent besetzten Abend, den die TV-Moderatorin Judith Rakers moderierte.

 


Foto: DBU/ Peter Himsel

Als „Stargast“ würdigte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeiner die Preisträger des 27. Umweltpreises und überreichte der Bodenwissenschaftlerin Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner von der Technischen Universität München und dem Unternehmer Reinhard Schneider (Firma Werner & Mertz, Mainz) den mit insgesamt 500.000 Euro höchstdotierten, unabhängigen Umweltpreis Europas. Schneider setzt mit seiner Firma Werner & Mertz in der Wasch- und Reinigungsmittelbranche auf ganzheitliche nachhaltige Produktion.

Die Preisträgerin Kögel-Knabner ist mit ihren Studien zur Bodennutzung ein tolles Vorbild für zukünftige Forschergenerationen. Denn nicht nur Fabriken und Kraftwerke sind Verursacher des Klimawandels, sondern auch der Umgang mit unseren Böden als große Kohlenstoffsenken des Planeten. Je nachdem, wie der Mensch sie nutze, befeuere oder bremse er den Klimawandel. Monatelange Dürren, sintflutartige Überschwemmungen, zerstörerische Stürme seien in den Ländern des globalen Südens zu beobachten. Auch in Europa nähmen Hitzesommer zu. Die Bodenkunde könne Menschen dabei helfen, ihren Ackerbau diesen Extremen anzupassen. Deshalb ist die Forschung der Umweltpreisträgerin so wichtig. Ich gratuliere herzlich den Gewinnern und war zutiefst von ihren innovativen Ideen beeindruckt.

 


Foto: Büro Hagedorn

Am Abend zuvor veranstaltete Alexander Bonde, früher ebenfalls Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestag und Generalsekretär der DBU, zusammen mit Rita Schwarzelühr-Sutter einen festlichen Empfang in der beeindruckenden Kunsthalle in Mannheim. Für alle Gäste gab es eine exklusive Führung durch die aktuelle Matisse-Ausstellung. Ein großartiger Auftakt zur Vergabe des Deutschen Umweltpreises!

Die Aufzeichnung des Deutschen Umweltpreises finden Sie hier.