Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Neues aus Ostholstein und Berlin

 
 

Topartikel Aktuelles"SOS für den Nord-Ostsee-Kanal" - Fraktion vor Ort in Brunsbüttel

24.01.2020

Auf dem Bild: Mein Bundestagskollege Mathias Stein und ich mit dem Plakat, welches wir anlässlich der 1. Auflage dieser Veranstaltung bereits im Jahr 2011 erstellt hatten.

Wann?

Mittwoch, 19.02.2020, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Wo?

Restaurant Torhaus, Gustav-Meyer-Platz 3, 25541 Brunsbüttel

Der Nord-Ostsee-Kanal ist DIE Lebensader des Nordens und feiert dieses Jahr seinen 125. Geburtstag. Für den Schiffsverkehr stellt er die kürzeste Verbindung zwischen Nord- und Ostsee dar, ist also wesentlich umweltfreundlicher als die Skagerrak-Route.

Der NOK ist die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt und hat so viel Verkehr wie der Panama- und Suez-Kanal zusammen. Zusammen mit dem Hamburger Hafen ist er die zentrale Logistik-Drehscheibe im Norden und garantiert zehntausende Arbeitsplätze. Deshalb gehört seiner dringend erforderlichen Grundinstandsetzung die höchste Priorität. Bei drei CSU-Verkehrsministern in Berlin war dieses nationale Mega-Projekt stets „Stiefkind“.

Erst die Initiative der SPD-Bundestagsfraktion „S.O.S. für den Nord-Ostsee-Kanal – der Norden steht auf!“ hat ab 2011 sichergestellt, dass die dringend notwendigen Milliarden Jahr für Jahr im Bundeshaushalt bewilligt wurden: Aus den erstmals bewilligten 300 Mio. Euro für den Neubau der 5. Schleusenkammer in Brunsbüttel ist inzwischen die dreifache Summe geworden, auch der Ersatz der kleinen Kieler Schleusen wurde teurer als geplant, die Begradigung der Oststrecke, der Ersatz der Levensauer Hochbrücke, der Neubau eines Trockeninstandsetzungsdocks in Brunsbüttel, neue Kanal-Fähren – für all das „steht“ mittlerweile auf Initiative des Bundestages die Finanzierung im Haushalt in Berlin. Die Baumaßnahmen laufen leider nicht so zügig wie gehofft vor allem aufgrund zu enger Planungskapazitäten bei der WSV: Es fehlen Ingenieur*innen, Techniker*innen, Handwerker*innen und Taucher*innen, obwohl mehrfach zusätzliches Personal vom Haushaltsausschuss bewilligt wurde.

Die SPD-Bundestagsfraktion steht fest zu allen erforderlichen Baumaßnahmen am Kanal – das gilt auch für die Forderung nach einer „Taskforce“, die der damalige CSU-Verkehrsminister bereits 2013 versprochen hatte. Wirtschaft und Schifffahrt brauchen einen modernen, sicher befahrbaren NOK – das soll unser Thema mit Ihnen sein!

Sie können sich bequem online bis zum 17. Februar 2020 unter diesem Link anmelden!

Veröffentlicht am 24.01.2020

 

AktuellesVorstellung Brandenburg-Münze im Kanzleramt mit Angela Merkel und Dietmar Woidke

14.02.2020

Foto: Bundesregierung / Steffen Kugler

Am 14. Februar 2020 im Kanzleramt: gemeinsam mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Bundesratspräsidenten aus Brandenburg Dietmar Woidke habe ich die neue 2-Euro-Münze mit dem Brandenburg-Motto von Schloß Sanssouci öffentlich vorgestellt: 30-Millionen 2-Euro-Münzen werden jetzt mit diesem Design weltweit in den Umlauf gebracht und werben global für Deutschland und Potsdam.

Veröffentlicht am 17.02.2020

 

PressemitteilungenRed Hand Day im Deutschen Bundestag – Bettina Hagedorn setzt ein Zeichen gegen Kindersoldaten

11.02.2020


(Foto: Büro Hagedorn)

Jedes Jahr am 12. Februar findet der „Red Hand Day“ statt – der internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Vor allem Kinder und Jugendliche erinnern an diesem Tag mit öffentlichen Protesten, Demonstrationen und anderen Aktionen an das Schicksal von Kindern, die in Kriegen als Soldaten missbraucht werden. Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, war von 2013 bis 2017 Vorstandsmitglied des Deutschen Kinderhilfswerks und hat die Aktion selbstverständlich wieder aktiv unterstützt:

Veröffentlicht am 11.02.2020

 

AktuellesKlausurtagung der Landesgruppe in Rendsburg

07.02.2020


(v.l.: Ernst-Dieter Rossmann(MdB), Mathias Stein (MdB), Serpil Midyatli (MdL), Finn Petersen (NGG), Gabriele Hiller-Ohm (MdB), Bettina Hagedorn (MdB), Sönke Rix (MdB)
(Foto: Büro Rix)

Gemeinsam mit allen Schleswig-Holsteinischen SPD-Bundestagsabgeordneten sowie dem Fraktionsvorsitzenden der Landtagsfraktion Ralf Stegner und unser Landesvorsitzenden Serpil Midyatli, war ich heute in Rendsburg zur Klausurtagung. Im Mittelpunkt der Gespräche stand dieses mal ein höherer Tariflohn für Mitarbeiter von Fastfoodrestaurants. Hierbei hat uns Finn Petersen, Geschäftsführer der Gewerkschaft für Nahrungs-Genuss-Gaststätten, beraten und unterstützt.

Veröffentlicht am 07.02.2020

 

AktuellesRathausgespräch Scharbeutz

05.02.2020


(v.l.: Joerg Schimeck-Brede( SPD, GV), Kai Frehse (FDP, GV), Peter Nelle (CDU, GV), Jürgen Brede (SPD, GV) Anja Bendfeldt (WUB, GV), Henning Nitz (CDU, GV), Bettina Schäfer (parteilos, Bürgermeisterin), Sandra Redmann (SPD, MdL) und Bettina Hagedorn (SPD, MdB) )

Zusammen mit meiner Partei-"Kollegin" der Landtagsabgeordneten Sandra Redmann, war ich heute bei der Scharbeutzer Bürgermeisterin Bettina Schäfer (parteilos) zu Gast, um mich über die aktuelle Politik der Gemeinde auszutauschen. Ebenfalls anwesend waren Gemeindevertreter aller Fraktionen. 
Neben der Forderung nach einer besseren ÖPNV-Anbindung, ging es vor allem um den 'Dauerbrenner' Feste Fehmarn-Belt-Querung (FBQ), gegen welche die Gemeinde Scharbeutz Klage eingereicht hat. Hierbei haben sie natürlich meine vollste Unterstützung! Falls die FBQ wirklich kommen sollte, hoffen die Scharbeutzer auf eine möglichst lange Verzögerung des Baustartes, da bis dahin die Bäderbahn - mit welcher jedes Jahr zahlreiche Touristen umweltfreundlich(!) in die Region fahren - nicht eingestellt wird.
Des Weiteren diskutierten wir Möglichkeiten für mehr sozialen Wohnraum. Hierbei wurde vor allem von Seiten der Gemeindevertreter eine bessere Kommunikation zwischen dem Land und Kommunen gefordert.

Veröffentlicht am 05.02.2020

 

AktuellesSPD-Neujahresfrühstück in Bosau

02.02.2020


(v.l.: Lars Winter, Birgit Steingräber-Klinke, Bettina Hagedorn,
Niclas Dürbrook, Regina Poersch, Burkhard Klinke)


Heute war ich zu Gast bei dem Neujahresfrühstück des SPD-Bosau.Neben einem herzhaften Frühstück und einem fröhlichen Miteinander wurden auch politische Themen Diskutiert und die Vorhaben für das Jahr 2020 besprochen: Hierzu zählt vor allem die Windenergie - denn die Regionalplanung sieht zwei Windeignungsgebiete in der Gemeinde Bosau vor - und die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum, da zwei neue Baugebiete in den Gemeinden Hutzfeld und Braak angeschoben wurden.

Außerdem nahmen der SPD-Kreisvorsitzende Niclas Dürbrook, sein vorgänger Lars Winter, der inzwischen Bürgermeister der Nachbargemeinde Plön ist, die OV-Vorsitzende Birgit Steingräber-Klinke, die Landtagsabgeordnete Regina Poersch sowie der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Burkard Klinke an der Veranstaltung teil. Auch Uwe Tewes, Vorsitzender der Eutiner SPD, der Parteifreund Jürgen Redepenning aus der Malenter SPD sowie der neue ehrenamtliche Bosauer Bürgermeister Eberhard Rauch (CDU) besuchten das Frühstück.

Insgesamt war es ein sehr schöner und kurzweiliger Neujahresempfang!

 

Veröffentlicht am 02.02.2020

 

AktuellesPräsentation des neuen Logos "Münze Deutschland" auf der "World Money Fair" in Berlin

31.01.2020


Mit der Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsamt Silvia Bechtold auf der "World Money Fair"
(Foto: BMF)

Am Freitagvormittag habe ich im Hotel Estrel in Berlin auf der "World Money Fair", der weltweit größten Münzmesse, das neue Logo der "Münze Deutschland" präsentiert. Gemeinsam mit der Vize-Präsidentin des Bundesverwaltungsamtes Frau Silvia Bechtold habe ich ebenfalls das neue deutsche Münzprogramm 2020 vorgestellt.

Unter anderem können sich Sammlerinnen und Sammler auf eine 20-Euro-Silbermünze zur Fußball-Europameisterschaft und eine 2-Euro-Münze anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des "Kniefalls in Warschau" von Willy Brandt freuen.

Veröffentlicht am 31.01.2020

 

AktuellesNeujahrsempfang von Scandlines in Berlin

30.01.2020


Zusammen in der Reichstagskuppel mit (v.l.) Fehmarns SPD-Bürgermeister Jörg Weber, Regionalmanager Jürgen Zuch, Scandlines-Deutschlandchef Heiko Kähler, NABU-Referent Malte Siegert, Fehmarns Wirtschaftsförderin Steffi Breuer, Scandlineschef Søren Poulsgaard Jensen und SPD-Stadtrat Jürgen Fendt
(Foto: Jochen Zick)

Den langen Reigen der Neujahrsempfänge beschloss am Donnerstagabend die Reederei Scandlines im Dachgartenrestaurant auf dem Berliner Reichstagsgebäude gemeinsam mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei waren von Europa- bis Kommunalpolitik alle Ebenen vertreten.

Neben der omnipräsenten Festen Fehmarnbeltquerung und der Forderung nach übergesetzlichem Lärmschutz an der Hinterlandanbindung stand auch die Zukunft der Fährschifffahrt auf dem Fehmarnbelt im Vordergrund. Erklärtes Ziel der Reederei ist es, seine Fähren komplett emissionsfrei umzurüsten und dabei auf erneuerbare Energien vor Ort zurückzugreifen.

Veröffentlicht am 31.01.2020

 

AktuellesBriefmarkenpräsentation: 150 Jahre Ernst Barlach - der lange Weg zur Anerkennung

28.01.2020


Mit Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern, in Güstrow
(Foto: BMF)

Am 27. Januar 2020 hatte ich die Ehre, die Sonderbriefmarke anlässlich des 150. Geburtstags Ernst Barlachs in seinem Atelier-Haus in Güstrow am 02. Januar öffentlich vorzustellen.

Er etablierte im Zeitraum von 1906 bis 1938 seinen unverwechselbaren Kunststil und drückte so dem deutschen Expressionismus seinen ganz „eigenen Stempel“ auf, wodurch er diesen nachhaltig mit seiner ganz persönlichen Note beeinflusste. Er hinterließ über 450 Plastiken aus Bronze und Holz, ca. 2.000 Zeichnungen, 100 Skizzenbände, Lithografien, Holzschnitte, Theaterstücke, Romane und tausende Briefe.

Doch 1937 - ein Jahr vor seinem Tod - wurde seine Kunst durch die Nationalsozialisten als „entartet“ deklariert und aus allen öffentlichen Gebäuden und Museen entfernt. Wie so vielen anderen Künstlern jener Zeit wurde er seiner Kunstfreiheit beraubt.

Veröffentlicht am 28.01.2020

 

RSS-Nachrichtenticker