Schrift kleiner Schrift größer

 

Suchen

 

Neues aus Ostholstein und Berlin

 
 

PressemitteilungenPräsentation Sonderbriefmarke „Für den Sport“

07.05.2021

Briefmarke „mit dem Plus“ unterstützt ab 6. Mai 2021 die Stiftung Deutsche Sporthilfe und junge Nachwuchssportler!

Bei der Videoaufzeichnung im Bundesfinanzministerium (Foto: Büro Hagedorn)

Seit 1968 werden in Deutschland Sportbriefmarken zugunsten der Deutschen Sporthilfe aufgelegt – in diesen gut fünf Jahrzehnten sind dadurch rund 140 Millionen Euro an Fördermitteln der Deutschen Sporthilfe zugeflossen, die damit die Nachwuchs-Spitzensportler unterstützt. Seit 1998 ist der Bundesfinanzminister Herausgeber der Marken und in ihrer Funktion als dessen Parlamentarische Staatssekretärin präsentierte Bettina Hagedorn die neuen Wohlfahrtsmarken der Sporthilfe für das Jahr 2021: 

Veröffentlicht am 07.05.2021

 

PressemitteilungenSolidarität mit den Beschäftigten der Sana-Kliniken!

06:05.2021

Zusammen mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (Foto: Büro Hagedorn)

1000 Entlassungen planen die Sana-Kliniken bundesweit in ihrem Service- und Logistikbereich der SANA DGS pro.service GmbH bis zum Jahresende – konkret werden die Betriebe Hol- und Bringdienst, Patientenbegleitdienst, Info/Pforte, Stationshilfsdienst und Wäscheservice betroffen sein. In Ostholstein sind 80 Arbeiternehmer*innen an den Standorten Oldenburg, Eutin und Middelburg betroffen, in Schleswig-Holstein über 200 Beschäftigte. Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Nordstormarn, ist erschüttert über die Entscheidung des Klinik-Konzerns und solidarisiert sich mit den Beschäftigten:

Veröffentlicht am 06.05.2021

 

PressemitteilungenVersprochen – gehalten: Kunstrasenplatz in Ahrensbök erhält 315.000 Euro für Sanierung vom Bund!

05.05.2021

Ehrenamtliche aus der Gemeinde und vom Sportverein MTV Ahrensbök für die Sanierung des alten Grandplatzes! Erste Reihe: Jutta Voigt, Bürgermeister Andreas Zimmermann, Charlotte Krowke und  
Christine Gohlke (v.l.n.r.), (Foto: Büro Hagedorn)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 05. Mai 2021 seine dritte und für 2021 letzte Tranche des seit 2016 erfolgreichen Bundesförderprogramms zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beschlossen, das erneut mit insgesamt 200 Mio. Euro für 139 Projekten ausgestattet ist, wovon insgesamt 315.000 Euro in die Gemeinde Ahrensbök für die Sanierung des 43 Jahre alten Grandplatzes als Kunstrasenplatz für die Sportjugend und den Schulsport fließen. Bettina Hagedorn, die seit 2002 Mitglied im Haushaltsausschuss war und dort seit März 2018 als parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium die Regierung vertritt, freut sich mit der Gemeinde und dem MTV Ahrensbök über diese Förderzusage:
 

Veröffentlicht am 05.05.2021

 

PressemitteilungenErneut 3,3 Mio. Euro für Ostholstein vom Bund! Sportanlage „Waldeck“ erhält Maximalbetrag von 3 Mio. Euro

05.05.2021

Foto: Büro Hagedorn

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 05. Mai 2021 seine dritte und vorerst letzte Tranche des seit 2016 erfolgreichen Bundesförderprogramms zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beschlossen, das erneut mit insgesamt 200 Mio. Euro für 139 Projekten ausgestattet ist: davon fließen insgesamt 3 Mio. Euro nach Eutin für die Teilsanierung und den Ersatzneubau der aus den 50er Jahren stammenden Sportplatzanlage „Waldeck“ sowie 315.000 Euro für den alten Grandplatz, der als moderne Sportanlage in Ahrensbök mit einem Kunstrasen saniert werden soll. Bettina Hagedorn, die seit 2002 Mitglied im Haushaltsausschuss war und dort seit März 2018 als parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium die Regierung vertritt, freut sich mit Eutin und Ahrensbök sowie mit den ansässigen Sportvereinen über diese langersehnte Förderzusage:

Veröffentlicht am 05.05.2021

 

AktuellesTierheimbesuch Lübbersdorf: Chance auf 7500 Euro aus Berlin – Anträge können noch bis 24. Mai 2021 gestellt werden

30.04.2021

Quelle: Büro Hagedorn

 

Ankünfend an den Besuch im Tierheim Eutin besuchte Frau Hagedorn am Freitag, den 30. April 2021, auch noch das Tierheim "Lübbersdorf", um auch hier über den 5-Mio. Euro-‚Topf‘ im Etat von Umweltministerin Svenja Schulze zu informieren, mit dem die ca. 550 Tierheime bundesweit gefördert werden können: Seit dem 24. April läuft vier Wochen lang  die Antragsfrist in Berlin. Mit dabei waren außerdem meine SPD-Kolleg*innen Gabriele Freitag-Ehlers, stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion OH, und Lennart Maaß, SPD-Ortsvereinsvorsitzender aus Oldenburg. Gemeinsam haben wir uns über den Antrag an das Bundesumweltministerium ausgetauscht und sind optimistisch, dass sie die dringend erforderliche Unterstützung von 7.500 Euro aus Berlin erhalten können. 

Veröffentlicht am 30.04.2021

 

AktuellesHoffnung im Eutiner Tierheim auf 7500 Euro aus Berlin – Anträge können noch bis 24. Mai 2021 gestellt werden

29.04.2021

Vor dem Tierheim Eutin: Kassenwartin Annegret Lüpkow; 1. Vorsitzender des Tierheims Eutin Dr. Werner Sach; Tierheimleiterin Barbara Mohr und  SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Christoph Gehl (v.l.n.r.); (Foto: Büro Hagedorn)

Am Donnerstag, den 29. April 2021, traf sich im Tierheim Eutin die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn mit dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins des Tierheims Dr. Werner Sach, der Tierheimleiterin Barbara Mohr sowie der Kassenwartin des Fördervereins Annegret Lüpkow. In Begleitung des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Christoph Gehl informierte Bettina Hagedorn, die als Parlamentarische Staatssekretärin für Haushalt und Europa beim Bundesminister der Finanzen wirkt, über den 5-Mio.Euro-‚Topf‘ im Etat von Umweltministerin Svenja Schulze, mit dem die ca. 550 Tierheime bundesweit  gefördert werden können: Seit dem 24. April läuft vier Wochen lang  die Antragsfrist in Berlin. Gemeinsam haben wir uns über den Antrag an das Bundesumweltministerium ausgetauscht und sind optimistisch, dass sie die dringend erforderliche Unterstützung von 7.500 Euro aus Berlin erhalten können. 

Veröffentlicht am 30.04.2021

 

PressemitteilungenOptimismus in Ahrensbök – Gemeinde hat über 315.000 Euro in Berlin für die Sanierung des Sportplatzes beantragt

27.04.2021

Ehrenamtlichen aus der Gemeinde und vom Sportverein MTV Ahrensbök für die Sanierung des alten Grandplatzes! (Foto: Büro Hagedorn)

Am Montag, den 26. April 2021, fand eine gemeinsame Besichtigung des  Grandplatzes in Ahrensbök statt, wo Bürgermeister Andreas Zimmermann –Corona-konform an frischer Luft, mit Maske und Abstand – den SPD-Politikerinnen Bettina Hagedorn und MdL Sandra Redmann im Beisein etlicher Kommunalpolitiker und Vertreter des Sportvereines mit der 1. Vorsitzenden Jutta Voigt den Antrag der Gemeinde an den Bund zur Sportplatzsanierung erläuterte. Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin für Haushalt und Europa beim Bundesminister der Finanzen, freut sich über diese weitere Initiative aus Ahrensbök:

Veröffentlicht am 27.04.2021

 

AktuellesGirls Day 2021

22.04.2021 

Quelle: Büro Hagedorn

 

Am 22.04.2021 war der „Girl‘s Day“ der SPD-Bundestagsfraktion. Leider war in diesem Jahr dieser wieder nur digital. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die beiden 18-jährigen Schülerinnen Nele Mosebach und Dorothea Weiß vom Eutiner Weber-Gymnasium trotzdem voller Enthusiasmus und Neugier das ganztägige Programm mit vielen jungen Frauen bundesweit mitgemacht haben. Mittags hatte ich für 1 1/2 Stunden meinen Terminkalender „frei geräumt“, um Ihnen exklusiv alle Fragen, die sie auf dem Herzen hatten, zu beantworten. Das hat Lust gemacht auf „MEHR“! Sobald diese Pandemie es zulässt, wollen wir uns in Eutin wieder treffen ... und sobald Corona es erlaubt, steht mein Berliner Büro ihnen für ein Praktikum offen. Ich vermisse den direkten Austausch gerade mit den jungen Leuten so sehr.

 

 

Veröffentlicht am 26.04.2021

 

Aktuelles"Triff unsere Staatssekretärin" - Videokonferenz mit den Jusos Stormarn

13.04.2021

Foto: Büro Hagedorn

Am Dienstag, den 13. April 2021, nahm ich ab 18 Uhr an einer Videokonferenz auf Initiative der Jusos Stormarn mit ihrem Vorsitzenden Jonathan Braun zum Thema Europa, Corona-Politik, Haushalts-und Steuerpolitik sowie Staatsverschuldung und Zukunftsinvestitionen teil. Unter dem Motto "Triff unsere Staatssekretärin" fand eine tolle Gesprächsrunde statt, die ich sehr gerne fortsetze.

Danke an Jonathan und die Jusos Stormarn für diese Initiative! Bis zum nächsten Mal!

Veröffentlicht am 15.04.2021

 

RSS-Nachrichtenticker